Umsatz und Profitabilität gestiegen

Covestro meldet starkes zweites Quartal

Für das zweite Quartal meldet Covestro im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres plus 17 Prozent bei den Umsatzerlösen auf 3,498  Milliarden Euro. Demgegenüber sanken die abgesetzten Mengen im Kerngeschäft um 1,6 Prozent. Auf Halbjahresbasis stiegen die Erlöse um 20 Prozent, die Mengen um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Auch mittelfristig ist das Unternehmen optimistisch: „Wir wollen weiter auf dem Niveau unserer Abnehmerindustrien wachsen, die stärker wachsen sollten als das globale Bruttoinlandsprodukt. In den nächsten fünf Jahren rechnen wir damit, kumulierte 5 Milliarden Euro Free Operating Cash Flow zu generieren“, sagte CEO und kommissarischer CFO Patrick Thomas. „Diese Mittel wollen wir nach Möglichkeit für gezielte Akquisitionen im Bereich Spezialitäten verwenden. Darüber hinaus halten wir an unseren Plänen für organisches Wachstum fest.“

Die nach dem starken ersten Quartal angepasste Prognose für das Gesamtjahr hält das Unternehmen aufrecht. So erwartet das Unternehmen weiterhin ein Mengenwachstum im Kerngeschäft im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich, den Free Operating Cash Flow sieht das Unternehmen nach wie vor deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen drei Jahre. Auch die weltweite Konjunkturentwicklung sieht Covestro nach wie vor positiv und erwartet für das Jahr 2017 mit 3,0 Prozent weiterhin ein insgesamt stärkeres Wachstum der Weltwirtschaft als im Vorjahr.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite