Plexiglas in neuen Anwendungen

Evonik baut Anlage für gereckte PMMA-Fliegwerkstoffplatten

Am Standort Weiterstadt nahe Darmstadt will Evonik einen „zweistelligen Millionenbetrag“ in eine neue Reck- und Polieranlage investieren, um die nach Unternehmensangaben weltweit größten Formate für gereckte PMMA-Platten nach Mil-P-25690 und EN 4366 produzieren zu können.

Anwendung von Plexiglas stretched als Windschutzscheibe und Canopy. (Bilder: Evonik)

Unter anderem Flugzeughersteller nutzen das unter der Marke Plexiglas vertriebene PMMA aufgrund hoher optischer Qualität, geringem Gewicht und guter Verarbeitbarkeit, beispielsweise in Kabinenfenstern von Verkehrsflugzeugen, Cockpitscheiben von Flugzeugen und Hubschraubern.

Mit der Entscheidung, am Standort Weiterstadt eine Reck- und Polieranlage für PMMA-Platten zu errichten, will Evonik seine Marktposition durch Vorwärtsintegration ausbauen. Gereckte PMMA-Platten weisen verbesserte Schlagzähigkeit und eine erhöhte chemische Beständigkeit auf, was diesen Werkstoff für die hohen Anforderungen der Luftfahrtindustrie besonders geeignet mache. Die Branche verzeichne attraktives Wachstum, stoße jedoch im Markt auf begrenzte Kapazitäten seitens der Anbieter solcher „Fliegwerkstoffe“.

Die neue Produktionsanlage wird in unmittelbarer Nähe zur bestehenden Produktion für gegossene PMMA-Blöcke errichtet, die als Vorprodukte des Reckprozesses dienen. Mit der Investition werde es möglich sein, Platten in einem mehr als doppelt so großen Format wie bisher üblich zu produzieren. Dadurch werde Evonik als weltweit einziger Anbieter dieser Formatgrößen dem Trend zu größeren Flugzeugfenstern und dem steigenden Bedarf bei hohen Ansprüchen an Qualität und Liefersicherheit gerecht.

Anzeige

K 2016, Halle 6, Stand B28

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite