Hostaform HS15

Kunststoff gibt sich sportlich

Für Langlebigkeit und höhere Belastbarkeit von Sportgeräten soll der Einsatz des Kunststoffes POM sorgen.

Für den US-amerikanischen Sportartikelhersteller Genmove wurde eine kunststofftechnische Lösung gesucht, um die Multigoal-Produkte für Kinder und Jugendliche sämtlicher Altersklassen noch flexibler und belastbarer zu gestalten. Das zylinderförmige Tor, das Torschüsse von allen Seiten zulässt, soll das Selbstvertrauen der Spieler stärken und einen universellen Einsatz für andere Spiele und Aktivitäten ermöglichen. Überzüge, Rohre und Tragholme des Geräts bestehen aus dem Acetalcopolymer (POM) Hostaform HS15 von Ticona. Die Bauteile im Spritzgießverfahren hergestellt.

Gemeinsam haben Werkstoffanbieter und Verarbeiter Rahmen entwickelt, für den auch eine tägliche stürmische Spielweise keine Herausforderung sein soll. Als wichtige Eigenschaft bei der Werkstoffwahl stellt sich die verbesserte Steifigkeit und Strapazierfähigkeit heraus.


Fakuma, Halle B1, Stand 1117

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tecaform AX

Von der Stange – aber vielseitig

Speziell auf Anwendungen der Lebensmittelproduktion zielen Halbzeuge aus POM-C, die günstige chemische und mechanische Eigenschaften kombinieren.POM – Homopolymere bieten gute mechanische Eigenschaften, wie Festigkeit und Steifigkeit, während...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite