SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Thermoplaste>

Kunststoff ersetzt Hybridbauteil - Konzept auf mehrere Baureihen übertragen

Nachhaltigkeitspreis für CovestroNeues Recyclingverfahren prämiert

Covestro: Neues Recyclingverfahren prämiert

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen im Verband der Chemischen Industrie (VCI NRW) hat Covestro für ein innovatives Recyclingverfahren in der Kunststoffproduktion mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

…mehr

Kunststoff ersetzt HybridbauteilKonzept auf mehrere Baureihen übertragen

Den laut BASF weltweit erste Frontend-Montageträger ohne Metallverstärkung setzt der Volkswagen-Konzern ab sofort auch in den neuen Ausführungen von Passat und Sharan ein.

sep
sep
sep
sep
Kunststoff-Montageträger

Nachdem im Golf VII im Jahr 2013 mit Hilfe eines umfassenden Simulationsservice ein Polypropylen-Stahl-Hybridbauteil durch ein reines Kunststoffbauteil aus einem Polyamid 6-Compound der Marke Ultramid ersetzt worden war, ist diese Konstruktion nun in mehrere Typen des Konzerns unterwegs. Diese beiden Montageträger seien deutlich leichter als die Vorgänger und sparen Montagezeit und Kosten ein. Die global verfügbare Polyamid-Type werde an zertifizierten Standorten mit prozessorientiertem Qualitätsmanagement hergestellt, um die Anforderungen der Automobilhersteller an Kosteneffizienz, Liefersicherheit und Flexibilität zu erfüllen.

Der neue Passat wurde unter anderem wegen seiner Innovationen für Sicherheit, Design und übergreifende Qualität zu Europas „Auto des Jahres“ 2015 gewählt. Der Montageträger im Passat ist das größte Polyamid-Bauteil des Fahrzeugs und rund 2,6 Kilogramm schwer. Die mit 40 Prozent Glasfasern verstärkte Polymid-Variante bietet laut Hersteller eine günstige Kombination von Dauer- und Betriebsfestigkeit. Damit weise das Kunststoffbauteil an definierten Stellen die richtige dynamische Steifigkeit auf und entspreche auch den Vorgaben des Automobilherstellers an Crashbeschleunigung und Schwingungsverhalten des gesamten Frontend- und Kühlersystems.

Anzeige

Dank moderner Konstruktion konnten die Proportionen des Passat neu ausgelegt werden, beispielsweise mit niedrigerer Karosserie, längeren Radstand und größeren Rädern. Der Kunststoffmontageträger trage zu diesen Innovationen bei, weil er deutlich schlanker als sein Vorgänger sei und den engen Bauraum optimal nutze.

Die verschiedenen, teils sehr anspruchsvollen Lastfälle wurden beim Golf VII mit dem BASF-Simulationswerkzeug Ultrasim berechnet. Die Übertragung dieser Ergebnisse auf die Montageträger im Passat und Sharan seien auch deshalb problemlos möglich gewesen, weil sich das System in die Berechnungsumgebung des gesamten Fahrzeugs beim Automobilhersteller integrieren lasse. Dazu liegen spezielle, zum Beispiel crashrelevante Materialdaten des Kunststoffs vor, die den Einfluss von Temperatur, Feuchtigkeit und Belastungsgeschwindigkeit beschreiben.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Digitalisierung und Mobilität

Treffpunkt Kunststoff 2017Megatrends und die Kunststoffindustrie – Digitalisierung und neue Mobilität

Wie sieht die Produktion der Zukunft aus? Wie verändert sich unser Mobilitätsverhalten? Die Megatrendthemen Digitalisierung und Neue Mobilität bestimmen derzeit die gesellschaftliche Diskussion. 

…mehr

Industriepolitik in DeutschlandPositionspapier „Leitanbieter für den Leichtbau“

Leichtbautechnologien verbinden hohe wirtschaftliche Potentiale mit Ressourcenschutz, Material- und Energieeffizienz. Damit Deutschland Leitanbieter wird, muss der Leichtbau in der neuen Legislaturperiode eines der zentralen industrie- und innovationspolitischen Themen werden, verlangen deutsche Industrieverbände in einem branchen- und werkstoffübergreifenden Positionspapier.

…mehr
Leichtbau-Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft trafen sich zum ersten Runden Tisch am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden (Bild: TUD / ILK)

Kompetenzen bündeln für den FahrzeugbauLeichtbau-Cluster kooperieren beim Life Cycle Assessment

Der Ökobilanz kommt wachsende Bedeutung bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge zu. Der Trend zum Multi-Material-Design sowie zum Einsatz kombinierter Fertigungsverfahren ist ungebrochen. 

…mehr
Ros erhält Brose Innovation Award Europe

Innovativer SpritzgussRos erhält Brose Innovation Award Europe

Der Automobilzulieferer Brose hat das Unternehmen Ros aus Coburg mit dem Brose Innovation Award Europe ausgezeichnet. Ros wurde für die Zusammenarbeit in der Entwicklung und Einführung des Faser-Direkt-Compoundierens (FDC) von Arburg geehrt.

…mehr
Kunstleder

Kunstleder ElastollanBequem sitzen, bequem produzieren

Kunstleder kann Fahrzeugsitze bequemer und pflegeleichter machen. Der Einsatz von Thermoplastisches Polyurethan (TPU) ermöglicht zudem die direkte und lösungsmittelfreie Extrusion auf Textilgewebe.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen