Kunststoffe under the Hood

Cool bleiben, wenn`s heiß wird

Ein Polyamid mit verbesserter Temperatur- und Hitzebeständigkeit – geeignet beispielsweise für Automobilanwendungen soll zur Fakuma vorgestellt werden.

Ein Polyamid für besonders hohe thermische und mechanische Anforderungen soll neue Problemlösungen ermöglichen. (Bild: Nordmann Rassmann)

Das unter dem Markennamen Genestar vertriebene Polyamid 9T weist laut Hersteller außergewöhnliche Eigenschaften auf, die besonders für die Automobilindustrie sowie für Elektrik- und Elektronikanwendungen deutliche Vorteile bringen. Es zeichne sich besondere durch gute mechanische Eigenschaften bei hohen Temperaturen, geringe Wasseraufnahme und hohe Dimensionsstabilität, Chemikalien- und Hydrolysebeständigkeit sowie außergewöhnliche Kraftstoffbarriereeigenschaften aus. Diese Eigenschaften sind speziell für Anwendungen im Automobilmotorraum interessant.

Besonders vor dem Hintergrund der neuen, strengen Richtlinien der Abgasnorm Euro 6, die hohe Anforderungen an die Reduzierung des Ausstoßes von Stickstoffoxiden (NOx), Kohlenwasserstoffen (HC) und Partikeln (PM) im Abgas regelt, beschäftigt sich die Automobilindustrie verstärkt mit dem Downsizing des Motors mittels Turboladern, sowie mit dem System der Niederdruck Abgasrückführung (Low-Pressure EGR Loop). Beide Systeme führen zu steigenden Anforderungen an das eingesetzte Material bei hohen Temperaturen in aggressiver Umgebung.

Gute mechanische Eigenschaften sind über lange Einsatzzeiträume auch unter erhöhten Temperaturen gefordert. (Bild: Nordmann Rassmann)

Typische Werkstoffe in solchen Anwendungen sind Polyphtalamide (PPA) und Polyphenylensulfid (PPS). Diese Thermoplaste bieten mit Schmelzpunkten um etwa 300 °C entsprechend höhere Einsatztemperaturen. Allerdings haben sie Nachteile hinsichtlich Dauerfestigkeit, Dimensions-, Chemikalien- und Hydrolysestabilität und bei der Schlagzähigkeit.

Anzeige

Der zur Fakuma präsentierte Genestar TS-373 ist eine Entwicklung des japanischen Produzenten Kuraray. Es handele sich um eine Type mit verbesserten Temperatureigenschaften bis 230 °C. TS-373 zeige in Langzeituntersuchungen hervorragende Beständigkeit gegen Wärme und Chemikalien ohne die mechanischen Eigenschaften signifikant zu beeinträchtigen. Anwendungen bieten sich bei komplexen Anforderungen von Automotiveanwendungen speziell im Motorenantrieb, Abgasrückführungssystem und der dazugehörigen Temperaturkühlung an –Teile, die hohen Temperaturen und aggressiven Medien ausgesetzt sind.

Fakuma 2015, Halle B5, Stand 5212

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite