Neues Metallocen-Polyethylen

Dünne Folien für elastische Verpackungen

Bis zu 25 Prozent dünnere Folien bei hoher Festigkeit sollen mit Einsatz eines neuen Metallocen-Polyethylen (mPE) möglich werden, das sich zudem gut verarbeiten lasse.

Unter dem Produktnamen Lumicene Supertough 32ST05 wird das mPE angeboten, das vor allem in Mehrschichtstrukturen erhebliche Dickenreduzierung ermöglichen soll. Laut Anbieter Total sollen damit gleichzeitig Forderungen nach leicht verarbeitbaren und Gewicht sparenden Hochleistungslösungen für Industrie-, Körperpflegemittel, Hygiene- und Lebensmittelverpackungen erfüllt werden. Hohe Festigkeit und Zähigkeit seien auch bei niedrigen Temperaturen gewährleistet.

Zu den bereits realisierten Mehrschichtanwendungen zählen laut Hersteller Kompressionsverpackungen, wie sie für schwere Matratzen und leichte Windeln eingesetzt werden, Tiefkühl- und Kaschierfolien sowie anspruchsvolle Schrumpffolien, beispielsweise zur Vereinheitlichung von Glasflaschen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bio-Polyethylen für Verpackungen

Auf die Tube gedrückt

Bio-Polyethylen für Verpackungen in der Kosmetikindustrie. Kosmetiktuben aus dem biobasierten Green PE sollen Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit mit Attraktivität im Verkaufsregal kombinieren. Inzwischen sind mehrere Anwendungen im kommerziellen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Irgastab RM 68

Da geht’s schneller rund

Rotationssintern beschleunigen ist möglichKein Verfahren, das üblicherweise im Focus der K-Branche steht, aber für viele Produkte unverzichtbar ist – und mit einigem Entwicklungspotenzial. In diesem Fall hat der Werkstoffentwickler...

mehr...
Anzeige

Kunststoffe für Beleuchtung

… und es wurde Licht!

Licht macht sicher. Licht ist ein Designelement. Licht beeinflusst unsere Wahrnehmung. Speziell die LED-Technologie hat völlig neue Möglichkeiten geschaffen, mit sehr kleinen Lichtquellen Räume gezielter auszuleuchten und immer wieder neue Effekte...

mehr...

Stegplatten

Aus Makrolon wird Exolon

Die Exolon Group verabschiedet sich vom Namen ihres Kernproduktes Makrolon. Künftig werden die Steg- und Massivplatten aus Polycarbonat unter dem Markennamen Exolonproduziert und vertrieben. Dieser Markenwechsel soll die neue Identität und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Personalie

Thomas Gangl leitet Borealis

Der Borealis Aufsichtsrat gab die Ernennung von Thomas Gangl (49) zum CEO der Borealis AG zum 1. April 2021 bekannt. Er tritt die Nachfolge von Alfred Stern (56) an, der als Vorstandsmitglied für Chemicals ans Materials in die OMV wechselt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite