Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Thermoplaste>

Optik und Funktion - Mechanische Eigenschaften und optische Qualität

Optik und FunktionMechanische Eigenschaften und optische Qualität

Die gesamte Baugruppe der in den neuen Scania Trucks verbauten Luftausströmer erfordert aufgrund der unterschiedlichen Funktionen der einzelnen Elemente unterschiedliche Werkstoffe. Gelöst wurde das mit einer entsprechenden Werkstoffkombination.

sep
sep
sep
sep
Luftausströmer

Die äußeren Lamellen bestehen aus einem wärmestabilisierten, mit 30 Prozent Glasfasern verstärkten Polyamid 6-Compound der Marke Akromid von Akro Plastic. Die hohe Chargenkonstanz und damit verbundene gleichbleibende Qualität des Werkstoffs ermögliche eine kosteneffiziente Produktion und die einwandfreie Funktion der komplexen Baugruppe hinsichtlich Mechanik, Optik und Emissionen.

Im Montagespritzguss werden die Lagerstellen, auch Kämme/Leisten genannt, für die Lamellenpakete erstellt. Die Lamellen werden dabei formschlüssig mit einem 10-prozentig verstärkten POM der Marke Hostaform von Celanese umspritzt. Wichtig ist hierbei, dass keine feste Verbindung entsteht, sondern die Lamellen beweglich bleiben. Die unterschiedliche Schwindung zwischen dem PA und dem POM ist daher gewünscht und trägt zur Funktion bei. Entscheidend sind hier gute Tribologie und eine gleichzeitig ausreichende Steifigkeit. Die Materialien wurden im Vorfeld mit der Hilfe von K.D. Feddersen ausgewählt. Durch verschiedene Bemusterungen und die Optimierung des Spritzgießwerkzeugs, konnte das Zusammenspiel der Werkstoffe und Bauteile optimal gestaltet werden.

Anzeige

Die Verbindungen zwischen den Bedienelementen und den Lamellen bzw. Lüfterklappen bestehen ebenfalls aus einem Hostaform-POM. Auch hier lag der Fokus bei Werkstoffauswahl und Konstruktion der Bauteile auf dem tribologischen Verhalten. Da es sich um eine Anwendung im Automobilinnenraum handelt, bestehen auch entsprechende Emissionsanforderungen, die die gewählten Typen erfüllen.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Smart-Parking-Sensoren

Intelligenz in den Verkehr bringenKunststoff gegen Parkplatz-Suchverkehr

Dauerhaft hohe Robustheit und ungestörte Datenkommunikation waren die Grundanforderungen an die Kunststoffe, aus denen die schweizerische IEM-Gruppe Parksensoren produziert, die auf Parkflächen und Straßen installiert werden.

…mehr
PP-Sandwichbauteil

Wirtschaftlichkeit und RecyclingfähigkeitSandwichstrukturen automatisch verarbeiten

In der Luft- und Automobilindustrie (Stichwort: Elektromobilität) sind Leichtbaukonzepte gefragt. Denn geringeres Gewicht bedeutet weniger Energieverbrauch, was letztlich Kosten einspart und die Belastung der Umwelt reduziert.

…mehr
Leichte Lösungen für den Automobilbau

Leichte und nachhaltige LösungenAlbis: Rund um Automotive in Düsseldorf

Unter Mitwirkung von Audi, Toyota, Novem und dem IKV Aachen laden Albis und das Tochterunternehmen Wipag am 3. Mai 2018 erneut zur „Automotive Lounge“ nach Düsseldorf ein.

…mehr
Kunststoffland NRW Tagung Leichtbau (Bild: Kunststoffland NRW)

Keimzelle für InnovationenKunststoff – Stahl – Automotive in NRW

Leichtbau ist und bleibt eine Schlüsseltechnologie für die Mobilität. Gerade hier hat Nordrhein-Westfalen mit seinen vielfältigen Kompetenzen in Industrie und Forschung einzigartige Voraussetzungen, um weltweit Spitzenpositionen einzunehmen.

…mehr
Composites-Anwendungen

Dosieren in der FvK-ProduktionComposites-Bauteile effizienter produzieren

Die Composites Fachmesse JEC diente als Plattform zur Präsentation von Anlagentechniken zum präzisen Dosieren bei der Produktion von Faserverbundbauteilen dienen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen