Rohstoffversorgung sichern

Borealis prüft PP-Kapazitätsausbau in Europa

Borealis will in den kommenden neun Monaten die Realisierbarkeit einer Kapazitätsausweitung der Polypropylenproduktion in Europa prüfen. Eine Studie werde eine Reihe von Kapazitätserweiterungen durch Beseitigung von Engpässen (Debottlenecking) in Borealis‘ europäischen Anlagen untersuchen – zunächst in den drei PP-Anlagen in Belgien. Die Investitionsentscheidungen sollen im vierten Quartal 2018 fallen. Die zusätzlichen Kapazitäten würden folglich zwischen Q1/2020 und Anfang 2022 verfügbar werden.

Die möglichen Anlagenerweiterungen könnte das zusätzliche Propylenangebot voll ausschöpfen, das mit Realisierung des Propan-Dehydrierungsprojekt (PHD) in Kallo, Belgien, zur Verfügung stehen wird. Die gesamte angestrebte Kapazitätsausweitung würde ungefähr den Umfang einer neuen PP-Anlage im Weltmaßstab ausmachen.

„Das Polypropylenangebot in Europa kann mit der steigenden Nachfrage derzeit nicht mithalten. Aufgrund der angespannten Marktsituation und der immer zahlreicheren Anwendungsmöglichkeiten für PP-Materialien werden zusätzliche Investitionen erforderlich sein, um ein kontinuierliches, langfristiges Wachstum im Polypropylenbereich sicherzustellen“, erklärt Maria Ciliberti, Borealis Vice President Marketing and NBD. „Zusätzliche Kapazitäten werden die steigende Nachfrage nach flexiblen und starren Verpackungsanwendungen bedienen. In diesen Bereichen liefert Borealis seinen Kunden mit seinen Technologien und Produkten laufend verbesserte Eigenschaften. Eine zuverlässige Versorgung ist zudem erforderlich, um die Automobilindustrie entsprechend unterstützen zu können.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leichtbau im Interieur

PP löst PBT ab

Mercedes-Benz hat mit Einsatz eines hochkristallinen Polypropylen mit Glasfaseranteil ein glasfaserverstärktes PBT im Innenrahmen von Sonnenblenden der Benz C-Klasse abgelöst und damit das Gewicht sowie den Fertigungsaufwand deutlich gesenkt.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite