Alcom Compounds, Lichttechnik

Lichtdesign nach Maß

Design, Kosten und Effizienz zusammen bringen
Licht in die richtigen Bahnen geleitet – die Streuscheibe dieses Dachmoduls für BMW erhielt ein spezielles Lichtdesign mit besonders hoher Transparenz und optimaler Lichtstreuung.
Design und Funktion gehen bei lichttechnischen Anwendungen von Kunststoffen eine enge Symbiose ein. Entsprechend vielfältig sind die Anforderungen – vor allem beim Automobilinterieur. Systemcompounds bieten Designern nun mehr Freiheiten und lassen bei Kostenrechnern mitunter Freude aufkommen.

Beleuchtungstechnik ist für Innenraum-Designer im Automobilbau eines der wichtigsten Gestaltungselemente. Zum anderen erfordert die Fülle an Bedienelementen wie Schalter für Klimaanlagen, Navigations-, Kommunikations- und Infotainmentsystemen, von Controllern für Allradantrieb und Airbag und weiteren Elementen ein durchdachtes Beleuchtungskonzept, um die Bedienung zu ermöglichen und zu erleichtern.

Mit individuellen Compounds für alle Beleuchtungsarten bietet Albis Plastics nach eigenen Angaben Lösungen, die gegenüber vergleichbaren Systemen eine um bis zu 25 Prozent verbesserte Lichtausbeute aufweisen und gleichzeitig durch einfacheren Systemaufbau Kosten sparen. Unabhängig von der Größe der beleuchteten Fläche sollen Lichtquellen nicht als Hot Spot sichtbar sein. Das bringt üblicherweise Probleme wie schlechte Lichtausbeute und schon bei kleinen Abweichungen vom optimalen Betrachtungswinkel starken Lichtabfall. In Compounds der Serie Alcom LD sorgen spezielle Rezepturen für besonders wirksame und homogene, jedoch nahezu verlustfreie Lichtstreuung. Selbst bei einem Betrachtungswinkel von 45 Grad sollen noch mehr als 50 Prozent der Lichtstärke wahrgenommen werden. Das erhöht den Komfort der Bedienung und Sicherheit für Fahrer und Mitfahrer.

Anzeige

Lichtdicht schon bei 0,5 Millimeter

Andererseits wünschen Designer und Techniker in Applikationen wie Lichtführungen und Reflektoren exakt begrenzte, lichtundurchlässige Flächen. Das verlangt üblicherweise eine Materialdicke, die aus Festigkeitsgründen nicht notwendig ist – und damit kosten- und gewichtsträchtigen Materialmehreinsatz. Die Compounds ALCOM LB (Light Blocking) sind dagegen bereits ab 0,5 Millimeter lichtdicht und verhindern überströmendes Licht zwischen unterschiedlichen Kontroll- und Warnleuchten. Gleichzeitig ermöglicht der Werkstoff mit dem Reflektionsgrad von bis zu 94 Prozent eine effiziente und gleichmäßige Ausleuchtung.

Polymere wie ABS, PC, PC/ABS, PBT und PP lassen sich mit den geforderten Eigenschaften ausrüsten und somit bleiben die Vorzüge verschiedener Werkstoffe für die jeweilige Applikation nutzbar. Hohe Ansprüche beispielsweise an Maßtoleranzen und Wärmeformbeständigkeit werden sicher erfüllt.

Mit intelligentem Einsatz der Compounds lassen sich Konstruktion und Produktion von Bauteilen vereinfachen. Vor allem der Zweikomponenten-Spritzguss mit seiner aufwendigen Formenkonstruktion ist vielfach verzichtbar. Um die Eigenschaften von Werkstoffen voll nutzen zu können, hat Albis ein Beleuchtungslabor mit speziellen, zum Teil einzigartigen Messtechnologien installiert. Hier werden gemeinsam mit Fahrzeugherstellern und Zulieferanten Compounds hinsichtlich Farbe und lichttechnischer Anforderungen optimiert, deren Leistungsgrenzen der Werkstoffe noch weiter hinaus geschoben und die Verarbeitungsparameter optimiert.

Lichttechnik für andere Branchen

In Sachen Beleuchtungsdesign spielt die Automobilindustrie mit ihrer Innovationskraft und den hohen Kundenerwartungen einmal mehr den Vorreiter für viele Branchen. Anwendungen in Innenarchitektur, in der Kommunikationstechnik und anderen Anwendungen nutzen die Trends der Branche für eigene Entwicklungen – und profitieren von den intelligen- ten Lösungen. Sie eröffnen neue designerische Möglichkeiten und senken die Kosten nachhaltig, nicht nur im Automobilbau, sondern in allen Anwendungen, wo Licht und Farbe in Design und Technik eine Rolle spielen.

Fakuma, Halle A3, Stand 3105

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Produktion für Automobil

Mechanik aus Kunststoff

Ohne Getränkehalter kommt offensichtlich kein Fahrzeug mehr aus. Der Aufwand für deren Konstruktion und Fertigung erreicht inzwischen mitunter Größenordnungen, die denjenigen, der sein Fahrzeug zum Fahren benötigt, erheblich staunen lassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LED-Beleuchtung

Handbewegung steuert das Licht

Eine LED-Innenlampe, die berührungsfrei mit einer Handbewegung gesteuert wird, soll eine längere Lebensdauer bieten, weniger Energie verbrauchen und einen größeren konstruktiven Spielraum eröffnen.Wenn es um die funktionale Innen- und...

mehr...

Oled-Projekt

Oled-Beleuchtung im Autodach integriert

Eine transparente Lichtquelle zur Beleuchtung des Innenraums lässt sich so in gläserne Autodächer integrieren, dass sie im ausgeschalteten Zustand die Sicht nach außen nicht behindert.Organic Light Emitting Diode, so die vollständige Bezeichnung des...

mehr...

Automobilanwendungen

Dezenter Diesel

Absorber dämmt dank Schaumstoff und PerforationDieselmotoren laufen trotz aller Weiterentwicklungen mit „markantem“ Geräuschspektrum. Besonders in der Ober- und Luxusklasse sollen jedoch auch bei hohen Drehzahlen im Innenraum möglichst...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite