PP in FDA-Qualität

Transparentes PP in FDA-Qualität

Ein neues, transparentes Polypropylen eignet sich auch für den Einsatz in Reinstwasser-Armaturen.

Der neue Polypropylen-Werkstoff. Er ist durchscheinend und somit zur Herstellung von Armaturen in der Fluidtechnik geeignet. Bislang wurden Fittings, Hähne, Ventile, Strömungsmesser aus Polypropylen lediglich als PP-grau gefertigt, so dass der Einsatzbereich begrenzt war. Problemlösungen im Reinstwasserbereich waren so nicht zu realisieren, da PP-grau wegen der Einfärbung zur UV-Sterilisierung nicht geeignet ist.

Der neue Werkstoff PP-natur löst beispielsweise dieses Problem, wobei die aus daraus gefertigten Armaturen sowohl FDA-konform sind, als auch der USP-Klasse VI entsprechen. Reichelt präsentiert diesen neuen Werkstoff in Form eines Armaturenprogramms für den Bereich Biotechnologie, Pharmatechnik, Pharmaproduktion sowie Chemietechnik. Zu dem neuen Produktsortiment gehören Schlauch- und Rohrverbinder, Durchflussmesser, Kugelhähne und Strömungsmesser.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leichtbau im Interieur

PP löst PBT ab

Mercedes-Benz hat mit Einsatz eines hochkristallinen Polypropylen mit Glasfaseranteil ein glasfaserverstärktes PBT im Innenrahmen von Sonnenblenden der Benz C-Klasse abgelöst und damit das Gewicht sowie den Fertigungsaufwand deutlich gesenkt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite