Thermoplaste

Sportliche Compounds

Nach Einschätzung der TPE-Spezialisten aus dem bayerischen Waldkraiburg entwickelt sich ihr thermoplastisches Elastomer ,,Thermoplast K" immer mehr zu der besseren Alternative gegenüber Silikon und PVC und damit zur Herausforderung dieser klassischen Werkstoffe. Die extrem weiche und transparente Compoundserie dieses Materials ,,HQ/S" lasse Torwartherzen höher schlagen. Das Supersoft-Compound (hier 13 Shore A, maximal 20 Shore A) bietet genau das, was der Torwart benötigt, was auch einen Oliver Kahn bei der nächsten WM die Bälle eines Ronaldo besser halten lässt: viel Gefühl und viel Rutschfestigkeit. Und die Materialtransparenz bedinge das hervorragende Handschuhdesign, da das innovative ,,Fingersave-System" des Herstellers sichtbar bleibt. Hervorgehoben wird abschließend, dass diese neue Compound- Serie – wie das Namenskürzel schon andeutet – hochtransparent ist und eine trockene, eben nicht klebrige Oberfläche aufweist.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues Additiv

Eigenschaften von TPE verbessern

Ein Silikonadditiv verringert die Härte thermoplastischer Polyurethane, macht sie elastischer und verbessert ihre Eigenschaften. Formteile sollen eine Oberfläche erhalten, die sich angenehm weich anfühlt und beständiger gegen Kratzer, Abrieb und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite