Ultrapolymers erweitert Portfolio

Annina Schopen,

Expandierbares Polypropylen für nachhaltige Produkte

Ultrapolymers hat das Portfolio mit dem expandierbaren PP-Typ Moplen EP490H erweitert. Von LyondellBasell als Basistype für geschäumte Anwendungen entwickelt, erlaubt es eine Verringerung des Materialeinsatzes, die mechanischen Eigenschaften ermöglichen Monomateriallösungen, die wiederverwendet oder dem Polyolefin-Recyclingkreislauf zugeführt werden können.

Ultrapolymers hat einen expandierbaren PP-Typ im Portfolio, der sich als Basistype für nachhaltige Produkte mit geringem Gewicht und zugleich sehr guten mechanischen Eigenschaften eignet. © LyondellBasel

Die Hauptanwendungen von Moplen EP490H sind extrudierte geschäumte Folien, Profile und Platten, das Thermoformen und das Extrusionsblasformen, beispielsweise von steifen Verpackungen für Lebensmittel sowie Konsumgüter. Das Material kombiniert eine höhere Schäumbarkeit als jedes herkömmliche Polypropylen mit guter Steifigkeit, hoher Schlagzähigkeit bei Raum- und Tieftemperaturen, guter Dimensionsstabilität sowie sehr guter Beständigkeit gegen Kriechen und gutem Rückstellverhalten.

Moplen EP490H bietet mit seinen sehr guten Tiefzieheigenschaften der Verpackungsbranche erweiterte Möglichkeiten zur Entwicklung leichter, materialsparender und damit umweltschonender Monomateriallösungen. Dank der guten Wärmedämmung und Temperaturbeständigkeit sowie der hohen Wasser- und Chemikalienbeständigkeit gehören auch Behälter für heiße Mahlzeiten und Getränke zu den möglichen Anwendungen. Dabei ergibt die feine und gleichmäßig verteilte Zellstruktur erheblich glattere Oberfläche mit deutlich besserer Ästhetik als bei Einsatz von herkömmlichem Polypropylen. Entsprechende Produkte bieten aufgrund der hohen Formstabilität und Haltbarkeit eine attraktive, für die Wiederverwendung geeignete Alternative zu expandierbarem Polystyrol. Die Möglichkeit der Herstellung aus ISCC PLUS-zertifizierten Rohstoffen und die gute Recyclingeignung leisten weitere Beiträge zu mehr Nachhaltigkeit.

Anzeige

Moplen EP490H wird mit einem phthalatfreien Katalysator hergestellt, ist weichmacher- und BPA-frei und besitzt die relevanten lebensmittelrechtlichen Zulassungen. Ultrapolymers liefert die komplette PP-Formulierung einschließlich des endothermen Treibmittels Polybatch BA 9090 und des Nukleierungsmittels Polybatch CFPP 0260 NU.

Dazu Business Development Manager Hermann Diem: „Mit dem neuen Moplen EP490H können wir jetzt ein Material anbieten, das dank seiner guten Schäumbarkeit besonders nachhaltige Lösungen im Bereich leichter Verpackungen ermöglicht. Basierend auf unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Polyolefinen erhalten unsere Kunden selbstverständlich auch eine umfassende anwendungstechnische Beratung von der Formteilgestaltung über die produktspezifischen Rezepturerstellung und die Werkzeugkonstruktion bis zum Anfahren des Produktionsprozesses.“

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Türkei und Nordafrika

Albis wird Distributor von Röhm

Röhm hat einen Distributionsvertrag mit Albis geschlossen. Die Zusammenarbeit startete am 1. Februar 2024 und umfasst die Vermarktung von Formmassen der Marken Plexiglas sowie Pleximid in der Türkei sowie Nordafrika (Ägypten, Algerien, Libyen,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite