12:42

Schneller mit 3D-Druck

Autarke Lieferketten durch additive Fertigung

Die aktuelle Krise offenbart die Schwächen einer global vernetzten Fertigung und deren Abhängigkeit von komplexen, weit gespannten Lieferketten. Anbieter im Umfeld des 3D-Drucks sehen ihre Technologie als Instrument, um unabhängig und handlungsfähig zu bleiben.

3D-Druck – eine Möglichkeit, sich bei einigen Produkten unabhängig von verzweigten Lieferketten zu machen.
Anzeige

Aktuelle TOP 5

Meistgelesene Artikel

  1. Qualität und Nachhaltigkeit

    Kunststoffteile besser lackieren

  2. Haitian und IKV

    Neue Wege in der Plastifizierung

  3. Leichtbau

    Black is Beautiful: Wabenkerne im Automobilbau

  4. Masken gegen Corona

    Reifenhäuser-Technikum produziert Material für Schutzmasken

  5. Neue Qualitätsnorm

    IATF 16949:2016 – was ändert sich in der Automobilindustrie

11:48

Forschungsprojekt Nextmould

Additiv gebaute Aluminiumwerkzeuge für die Serie

Das Forschungsprojekt Nextmould soll Werkzeugbauer fit für die Zukunft machen. Ziel dieses Forschungsvorhabens ist das Erarbeiten von Designrichtlinien sowie einer Methode zur additiven Herstellung von Serien‐Aluminium‐Hybrid‐Spritzgießwerkzeugen mit hochverschleißfester Oberfläche.

Additiver Aufbau von Werkzeugstrukturen ist ein Entwicklungsansatz im Projekt Nextmould.
Anzeige
11:33

Trauer beim Kunststofferzeugerverband

Rüdiger Baunemann verstorben

Am 17. April 2020 ist Dr. Rüdiger Baunemann plötzlich und unerwartet in seinem Heimatort Leun verstorben. Er wurde 58 Jahre alt. Mit dem Tod von Dr. Rüdiger Baunemann verliert die Kunststoffbranche eine Leitfigur mit großer Gestaltungskraft, einen Neuerer und Wegbereiter, der sich sowohl auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene dafür engagiert hat, dass der Kunststoffindustrie die angemessene Bedeutung zukommt.

Dr. Rüdiger Baunemann
11:07

Megatrend Elektrifizierung

E-Technologien im Fahrzeugbau bieten neue Chancen

Die Elektrifizierung des Fahrzeugs ist der Megatrend im Automobilbau. Und sie kann ein Megatrend der Kunststoffindustrie werden. Es gilt, Markttrends und mögliche Anwendungen frühzeitig zu erkennen und mit Partnern Produkte für neue Anwendungen zu entwickeln, die den veränderten Anforderungen gerecht werden.

10:57

Agglomerate vermeiden

Pulver ohne Rückstände versieben

Das Mischen von Pulvern mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften oder Pulvern und flüssigen Komponenten führt häufig zu unerwünschten Agglomerationen in den Endprodukten. Statt sie, wie es heute typisch geschieht, per Sieb in Grob- und Feinkorn zu trennen und den Grobkornanteil teuer zu entsorgen, bietet sich eine andere Möglichkeit – mit vollständiger Rohstoffnutzung und ohne Entsorgungskosten.

08:16

Leichtbau

Black is Beautiful: Wabenkerne im Automobilbau

Wo es um Leichtbau geht, liegt die Sandwichbauweise nah. Mit Einsatz eines leichten Wabenkernmaterials, das zwei dünne Deckschichten auf Abstand hält, kann mit weniger Materialaufwand eine höhere Steifigkeit und Festigkeit erreicht werden als mit monolithischer Bauweise.
11:48

Verpackung bei Badoit

Folienumverpackung für Multipacks mit hohen Ansprüchen

Verpackungsdesign und –ausführung sollen zum Anspruch des Mineralwasserabfüllers Badoit auf hohe Produktqualität passen. Dazu gehören exklusives Flaschendesign und Umverpackung. der Einsatz einer speziellen Verpackungsmaschine soll eine bisher unerreichte Qualität der Schrumpffolienverarbeitung mit nahezu faltenfreien und gleichbleibend stabilen Look ermöglichen.

12:43

Kommentar

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf die Gewinner der Corona-Krise. Für die Zukunft zu lernen, kann nie schaden. Und die ist offenbar sehr grün. In diesem Fall trägt sie allerdings keinen Drei-Tage-Bart. Es geht auch nicht um den Streit hinsichtlich der Nutzung von Pflanzen zur Rohstoffgewinnung für die Kunststoffproduktion.

Kommentar: Droege empfiehlt …
12:35

Automatisierung

Arbeitszelle im Spritzguss mit schneller Amortisation

Um mehr als zehn Prozent wurde nach Unternehmensangaben die Leistung einer Fertigungszelle für das Teilehandling zum Umspritzen von Stahlbuchsen und zur Prüfung gesteigert. Außerdem können auf der Anlage, die parallel zwei Spritzgießmaschinen bedient, bei 4,5 Sekunden Zykluszeit von nun acht statt bislang sechs Varianten ohne Zurüsten produziert werden.

Teilehandling
08:59

Internationaler Formenbau

Neuer COO bei Haidlmair

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2020/21 am 1. April hat Heinz Klausriegler die Position des COO beim Formenbauer Haidlmair im österreichischen Nußbach erweitert. Er führt somit in einer Doppelspitze mit Mario Haidlmair, der weiterhin als CEO fungiert.

Heinz Klausriegler ist steigt als COO wieder bei Haidlmair ein.
3000 Einträge
Seite [2 von 150]
Weiter zu Seite