Neue Baureihe in vier Größen

Granulate optimal dosieren

Für Anwender, die ein oder mehrere Produkte im Dauerbetrieb oder im Wechsel dosieren möchten, gibt es eine neue Reihe von Granulatdosierern.

Für Reinigung oder Produktwechsel lassen sich bei diesem Dosierer Motor und Schnecke einfach trennen. © Brabender

Die Geräte sind mit einer Single-Schnecke und Trichterbehältern ausgestattet und unterscheiden sich laut Anbieter vor allem im Handling von Motor und Schnecke: Während bei der Standardvariante (S) Motor und Schnecke verbunden bleiben und nur zusammen nach hinten herausgezogen werden können, erfolgt bei der erweiterten Variante (E) eine Trennung von Motor und Schnecke. Damit eignet sich die Standardvariante eher für den Dauerbetrieb mit einem Produkt, während mit der erweiterten Version häufige Produktwechsel mit höherem Reinigungsaufwand leicht zu handhaben sind. Bei der erweiterten Variante DS-E für die variable Produktion verbleibt der Motor bei einem Schneckenwechsel oder einer Reinigung am Gerät und wird lediglich verschoben, damit die Schnecke nach hinten herausgezogen werden kann. Ebenfalls praktisch für Schüttgutwechsel und Reinigungsarbeiten ist der zusätzliche Materialschieber und der feste Rohrleitungsanschluss, über die der Behälter komplett entleert werden kann. Damit eignet sich der DS-E für die Granulatdosierung mit häufigen Produktwechseln.

Die kleinste Variante der neuen Dosierlinie, der DS28, hat einen etwas anderen Aufbau. Hier bleibt der Motor immer fest am Dosierer verbaut, aber die gesamte Trogeinheit kann inklusive Schnecke nach dem Lösen von Schnellverschlüssen einfach nach vorne heraus weggenommen werden, ohne dass das Restprodukt austritt. So können diese Einheiten bequem ausgetauscht werden und es ist keine komplette Entleerung des Trogs notwendig.

Anzeige
Die Baureihe wurde speziell für Granulate entwickelt. © Brabender

Die Dosierer sind in vier Größen mit zehn, 50, 100 und 200 Literbehälter für Leistungsbereiche zwischen 5 bis 150 dm3/h, 15 bis 750 dm3/h, 50 bis 1500 dm3/h und 100 bis 3000 dm3/h erhältlich.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dosiertechnik

Additive bodennah und synchron zudosieren

Ein patentiertes System zum Dosieren von Farben und Additiven in den Hauptmaterialstrom auf dem Extruder oder der Spritzgießmaschine soll das Nachfüllen dank der tiefen, bodennahen Position ergonomischer machen. Das gilt besonders bei hohen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Präzise Dosieren

Gravimetrisch Fördern leicht gemacht

Mit gravimetrischen Fördergeräten sollen Kunststoffverarbeiter den Material?uss kostengünstig und ef?zient überwachen können. Dank der präzisen Wägetechnik eigenen sich die Fördergeräte besondere für die Überwachung des Materialverbrauchs in...

mehr...

Präzise Mischungen

Premix-Herstellung automatisiert

Ein neues Multi-Ingredient-Handling System soll als Teil einer Compoundieranlage die automatische Rezepturzusammenstellung und damit die Erfüllung hoher Anforderungen bezüglich konstanter Produktqualität, lückenloser Dokumentation und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite