zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Exako

Additiv-Dosierung ganz genau

Die Kombination aus bauartbedingt toleranzarmer Dosierung über das Kammervolumen mit einem gravimetrischen Dosiersystem in einem Gerät ist laut Anbieter nicht nur patentiert, sondern auch besonders präzise.

Auf dem schon bekannten Einfärbegerät KE-M von Koch basiert das Exako getaufte System, mit dem sich Additive in Mengen von 1 bis 55 Gramm zu einer Hauptkomponente dosieren lassen. Der Vorteil des Gerätes liegt in der Art der Verwiegung, da, unabhängig vom Gewicht der Körnerstation, nur der kleine, untergebaute Wiegebehälter und sein Inhalt gewogen werden. So kann laut Hersteller bei einer Soll-Menge von 1000 Körnern Additiv exakt diese Menge mit einer Toleranz von ±3 Körnern zudosiert werden – unabhängig von äußeren Einflüssen.

Die Additivzugabe geschieht über Dosierrolle oder Zellrad aus der Körnerstation in den untergebauten Wiegebehälter zur gravimetrischen Erfassung. Hier wird die dosierte Komponente verwogen. Ein Soll-/Ist-Wert-Vergleich in der Steuerung führt bei Übereinstimmung zur Entleerung. Nach zwei Kalibriervorgängen zur Messung von Dosierzeit und Durchsatzleistung wird die gravimetrisch erfasste Menge der Hauptkomponente zeitgenau zudosiert und gegebenenfalls über die Steuerung korrigiert. Die basiert auf einer Siemens S7 und arbeitet zyklisch im Takt der Verarbeitungsmaschine. Nach Eingabe von Schussgewicht und Farbanteil wird die automatische Dosierung freigegeben. Eingaben sind per Touch Panel möglich, bis zu 99 Rezepturen sowie die Dokumentation des Verlaufs der Dosierung werden gespeichert. Über Schnittstelle und speziellem USB-Verbindungskabel sowie der Software kann man von jedem Computer mit Windows auf das Steuergerät zugreifen. Alle Dokumentationsdaten können via CSV-Datei übertragen und in Programmen wie Excel eingelesen, konvertiert und archiviert werden.

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite