Graviko XXL

Dosieren und Mischen in XXL

Ein gravimetrisches Dosier- und Mischsystem, das bis zu acht Rezepturen nacheinander verarbeitet und 24 Verarbeitungsmaschinen bedient, ersetzt die Kapazität von mehr als acht herkömmlichen gravimetrischen Geräten und soll dabei deutlich wesentlich kostengünstiger sein.

De Behauptungen sind nicht aus der Luft gegriffen. Mehrere dieser stationären Gravimetrieanlagen hat der Hersteller Koch nach eigenen Angaben bereits bei einem europaweit führenden Kunststoffverpackungshersteller installiert.

Der Graviko GK 2.000 XXL getaufte Riese ist für Maschinendurchsätze von bis 2000 Kilogramm pro Stunde ausgelegt. Mit einer Einheit können je nach Bedarf sechs bis acht Rezepturen exakt dosiert und vermischt werden. Jede Materialzugabe wird über einen Feindosierschieber in der entsprechenden Soll- und Ist-Toleranz der Wiegeeinheit zugegeben und anschließend gravimetrisch verwogen. Die Verwiegung arbeitet mit einer Toleranz von ±0,1 Prozent vom Behälterinhalt. Ein Steuergerät überwacht die korrekte Dosierung und dokumentiert jeden Vorgang. Soll- und Ist-Wert werden miteinander verglichen, kontrolliert und dokumentiert. Bis zu 124 gespeicherte Rezepte sind abrufbar. Durch die kontinuierliche gravimetrische Dosierung des Graviko entsteht ein Regelkreis, der eine korrekte, vom Schüttgut unabhängige Zudosierung gewährleistet. Über ein Schwenkrohr werden die Mischungen in die Vorratsbehälter ausgetragen.

Anzeige

Die Herstellung von Eimern und Dosenverpackungen aus hochwertigem Polypropylen für den Food- und Non-Food-Bereich zählt zu der Kernkompetenz des Anwenders. Kunststoffverpackungen werden heute aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt. Ein zuverlässiges Misch- und Dosiersystem spielt hier eine entscheidende Rolle – besonders im Hinblick auf einen wirtschaftlichen Materialeinsatz und die einwandfreie Endproduktqualität. Deshalb hat sich der Anwender bereits mehrfach für dieses spezielle gravimetrische System entschieden. Beim Anwender versorgt jede Gravimetrieeinheit zur Zeit 24 Verarbeitungsmaschinen bedarfsbezogen. Laut Hersteller können darüber hinaus weitere Maschinen angeschlossen werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Exako

Additiv-Dosierung ganz genau

Die Kombination aus bauartbedingt toleranzarmer Dosierung über das Kammervolumen mit einem gravimetrischen Dosiersystem in einem Gerät ist laut Anbieter nicht nur patentiert, sondern auch besonders präzise.

mehr...
Anzeige

Feine Pulver und Masterbatches

Mischen per Touch-Screen

Die Kombination von Funktionen aus zwei bisherigen Steuergeräten, ergänzt mit zusätzliche Features und einen modernen Hardwareaufbau, soll während der Fakuma als neues Steuergerät für Dosiergeräte in Spritzguss und Extrusion vorgestellt werden.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite