IR-Temperaturmessgerät DM101 D hot

Mit kleinem Messkopf

Für Umgebungstemperaturen bis zu 250 Grad Celsius ist ein neues Infrarot-Temperaturmessgerät mit besonders kleinem Messkopf geeignet.

Der relativ kleine Messkopf passe auch in beengte Einbauverhältnisse wie sie beispielsweise bei Wärmebehandlungsanlagen vorkommen, bei denen in zunehmendem Maße im Innern des Prozessraums gemessen wird. B+B bietet das neue, als außerordentlich robust beschriebene Infrarot(IR)-Messgerät für die Infrarotmessung bei hohen Umgebungstemperaturen bis 250 Grad Celsius (ohne Kühlung) an. Doch bei messbaren Temperaturen bis zu 975 Grad Celsius sei das kompakte Gerät ebenso geeignet für Öfen oder Trockner wie für Wärmebehandlungsanlagen zum Trocknen und Fixieren verschiedener Materialien. Die schmalbündelige Optik von 10 : 1 und eine Ansprechzeit von nur 100 Millisekunden würden darüber hinaus zahlreiche Vorteile bei der Erfassung von Gewebetemperaturen bieten. Eignen würde es sich außerdem für eine rasche Problemlösung bei der Temperaturmessung bewegter Objekte in heißer Umgebung. Temperaturunterschiede könnten schnell festgestellt und die Qualität damit sichergestellt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dual Focus Infrared-Pyrometer

Warm oder heiß?

In wenigen Millisekunden bestimmt das Handpyrometer kontaktlos die Oberflächentemperatur beliebiger Werkstoffe – und kann damit gute Dienste in der K-Verarbeitung tun.Das Dual Focus Infrared-Pyrometer kann berührungslos Temperaturen im Bereich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite