Trockner X Dryer mit Flowmatik

Ein flotter Dryer

Neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der wirtschaftlichen Trocknung von Kunststoff waren auf der KMO ebenfalls zu sehen.

Unser Mann an der Maschine muss lediglich zwei Werte eingeben, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen: den Durchsatz pro Stunde und den Materialtyp. Das in der Überschrift als „flotter Dryer“ geadelte Entfeuchtungssystem verarbeitet und regelt dann automatisch alle Prozessvariablen in Bezug auf die spezifischen Eigenschaften jedes eingesetzten Polymers. Das heißt, das hier beschriebene Gerät passt sich den Anforderungen der Kunststoff-Verarbeitungsmaschine an, indem es alle erforderlichen Prozessparameter regelt, wie Verweilzeit, Prozesstemperatur, Luftstromdurchsatz und Antistress-Funktion. Mit dieser Anpassungsfähigkeit, konstanter Leistung, Regenerierung und Temperaturführung könne das System dann im Vergleich zu konventionellen Maschinen bis zu 72 Prozent an Energie einsparen. Die Anlage arbeitet mit dem sogenannten Zeolith-Verfahren. Soll heißen, dass weder Druckluft, noch Kühlwasser eingesetzt wird. Der Trocjkner ist mit der XD 20-Baureihe (XD  21 bis XD 26) in sechs Größen lieferbar, mit Luftstrom-Leistungen zwischen 25 und 350 Kubikmeter pro Stunde. Die Baugröße hängt von der Verweilzeit des jeweiligen Polymers ab.

Weitere Leistungssteigerungen würden sich ergeben, wenn der Trockner mit dem Flowmatik-System kombiniert wird. Dabei handelt es sich um ein automatisches Verteilersystem der technologischen Prozessluft im Multitrichterwagen – bei Verwendung von Trichtern mit Kapazitäten zwischen 30 und 800 dm³. Das System bestimmt und liefert genau die präzise Menge an technologischer Prozessluft, die von den Trichtern benötigt werden – berechnet auf der Basis der gewünschten Materialmenge und des spezifischen Materialtyps.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Membrantrockner

Trocknen mit Druckluft

Eine in Europa noch wenig genutzte Entfeuchtungsmethode soll das Trocknen thermoplastischer Granulate effizienter machen. Um 75 Prozent soll der Luftverbrauch geringer sein als bei vergleichbaren Systemen.

mehr...
Anzeige

Trockner Dry-Flex

Stimmige Randbedingungen

Peripherietechnik definiert den SpritzgießerfolgDie „nackte“ Spritzgießmaschine macht keine effiziente Teilefertigung aus. Neben dem Formenbau ist die auf die Randbedingungen abgestimmte und flexibel einsetzbare Peripherietechnik...

mehr...

Trocknerbaureihe HR

Der Rotor macht’s

Trocknen mit weniger Energie verspricht ein neues Trocknungssystem, das eine neue Rotortechnologie nutzt.Dank der Rotor-Technologie soll die Trocknerbaureihe HR maximale Energieeffizienz und flexible Anwendungsmöglichkeiten bei kleinen und mittleren...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite