Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Dosieren

Volumetrische Dosiergerät mit schnellem Wechselsystem

Schneller von einer zur anderen Materialart oder -farbe wechseln – das soll ein volumetrisches Dosiergerät mit werkzeuglos bedienbarem Wechselsystem ermöglichen.

Volumetrisches Schneckendosiergerät mit flexiblem PU-Dosierbehälter. (Bild: Motan)

Ob Pulver, Pellets, Mahlgut, Granulaten, Flakes oder Fasern – das neue volumetrische Dosiergerät Spectroflex V eignet sich laut Anbieter Motan-Colortronic für kontinuierliche Prozesse in unterschiedlichen Anwendungen. Verändern sich Farben, Fließeigenschaften oder Korngrößen soll das Wechselsystem den Übergang von einem zum anderen Material in weniger als einer Minute ermöglichen.

Einen schnellen Materialwechsel und damit kürzere Produktionsausfallzeiten ermöglichen die austauschbaren Einzel-, und Doppelschnecken-Wechselmodule sowie der leicht zu reinigende Vorlagebehälter. Ein auf dem Deckel des Vorlagebehälters montiertes Fördergerät muss während des Materialwechsels nicht entfernt werden. Höhere Effizienz und geringe Stillstandzeiten in Ihrer Produktion sind das Ergebnis.

Dank der Massagerollen-Technologie seien auch schlechtfließende und zerbrechliche Materialien kein Problem mehr. Mit unabhängigen Motoren angetrieben und für 48 Einstellungen entwickelt, bieten sie hohe Dosiergenauigkeit für verschiedene Materialien – auch bei kleinen Dosiermengen. Das besondere Design der oszillierenden ellipsenförmigen Rollen verlänger zudem die Lebensdauer des Polyurethan-Dosierbehälters.

Anzeige

Das Spectroflex V ist mit einem intuitiv bedienbaren Touchscreen für eine störungsfreie und einfache Steuerung ausgestattet. Die Integration in ein bereits vorhandenes Motan Controlnet-Netzwerk gelingt über eine Ethernet-Schnittstelle. Optional kann auch die Fördersteuerung mit integriert werden. Die neuen Dosiergeräte werden als günstige Einsteigervariante für kontinuierliche Prozesse mit einer netzwerkfähigen Steuerung angeboten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sichere Compoundierung

Auf die Füllstoffe kommt es an

Kunststoffe, deren Eigenschaften mit einem oder mehreren Zuschlagstoffen zielführend gesteuert werden, bezeichnet man als Compound. Die Reihe der Zuschlagstoffe ist lang und von Compound zu Compound individuell. Interessant sind für die...

mehr...

Dosiertechnik

Additive bodennah und synchron zudosieren

Ein patentiertes System zum Dosieren von Farben und Additiven in den Hauptmaterialstrom auf dem Extruder oder der Spritzgießmaschine soll das Nachfüllen dank der tiefen, bodennahen Position ergonomischer machen. Das gilt besonders bei hohen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Präzise Dosieren

Gravimetrisch Fördern leicht gemacht

Mit gravimetrischen Fördergeräten sollen Kunststoffverarbeiter den Material?uss kostengünstig und ef?zient überwachen können. Dank der präzisen Wägetechnik eigenen sich die Fördergeräte besondere für die Überwachung des Materialverbrauchs in...

mehr...

Präzise Mischungen

Premix-Herstellung automatisiert

Ein neues Multi-Ingredient-Handling System soll als Teil einer Compoundieranlage die automatische Rezepturzusammenstellung und damit die Erfüllung hoher Anforderungen bezüglich konstanter Produktqualität, lückenloser Dokumentation und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite