Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Qualitätssicherung> Werkstoffprüfung>

Permeationsfähigkeitsmessungen - IKV bestimmt Wasserdampf-Permeationsraten

Permeationsfähigkeits-messungenIKV bestimmt Wasserdampf-Permeationsraten

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen hat die Ausstattung des Zentrums für Kunststoffanalyse und -prüfung (KAP) um ein Wasserdampf-Permeationsmessgerät erweitert.

sep
sep
sep
sep
Wasserdampf-Permeationsmessgerät

Für die Bestimmung von Permeationsbarrieren bei unterschiedlichen Materialverbunden kann nun neben der Sauerstofftransmissionsrate (OTR) auch die Wasserdampftransmissionsrate (WVTR) herangezogen werden. Das IKV hat das Messgerät im Rahmen des Sonderforschungsbereichs „Gepulste Hochleistungsplasmen zur Synthese nanostrukturierter Funktionsschichten“ beschafft.

In der Kunststoffindustrie ist die Transmission von Gasen und Aromen oft kritisch. Zur Verbesserung des Eigenschaftsspektrums der Kunststoffe sind verschiedene Verfahren im Einsatz. Die Barrierebeschichtung von PET-Getränkeflaschen im PECVD-Prozess ist eine der industriell etablierten Anwendungen. Wichtiges Ziel der Beschichtung ist in diesem Fall die Verringerung der Permeation von Gasen und Aromen durch den Kunststoff und damit die Gewährleistung von Frische und Haltbarkeit des Lebensmittels.

Anzeige

Das Verständnis der Permeationseigenschaften dieser Schichtsysteme bietet für die Anwendung in der Lebensmittel- und Elektronikindustrie nach wie vor verschiedene Herausforderungen. Im Sonderforschungsbereich werden unter anderem diese Schichtsysteme untersucht. Ein langfristiges Ziel ist es, Schichtsysteme mit einstellbarer Sperrwirkung auf unterschiedlichen Substraten abscheiden zu können.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Nestlé Supplier Award

Zulieferer-AuszeichnungPöppelmann unter Top-Lieferanten für Nestlé

Pöppelmann Famac wurde für den Nestlé Supplier Award nominiert. Damit kam das Unternehmen unter die besten 20 von insgesamt 1500 Zulieferern des Lebensmittelherstellers.

…mehr
Stammsitz von Kiefel

Verpackungs- und AutomobiltechnikKiefel meldet erfolgreichstes Geschäftsjahr

Das hinsichtlich Umsatz und Auftragseingang stärkste Jahr der Unternehmensgeschichte meldet die Kiefel GmbH für 2014. Der Umsatz einschließlich Tochtergesellschaften legte nach Unternehmensangaben um rund 20 Prozent auf deutlich über 100 Millionen Euro zu.

…mehr
Extrudierte Verpackungen für frische Lebensmittel

News„Extrusionstechnik 2014“ – Rigid Packaging im Fokus

"Extrudierte Verpackungen für frische Lebensmittel" sind Thema der VDI-Jahrestagung "Extrusionstechnik" am 25. und 26. Juni 2014 in Köln. Diskutiert werden sollen unter anderem verfahrenstechnische Lösungen, um Konsumentenwünsche bei starren Kunststoffverpackungen zu erfüllen.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Probekörper

Kunststoff-Metall-StrukturbauteileIKV und TU Dortmund: Tiefziehen und Hinterspritzen kombiniert

Gemeinsam mit dem IUL der Technischen Universität Dortmund erforscht das IKV in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen die Verfahrenskombination Tiefziehen und Hinterspritzen zur Herstellung hybrider Kunststoff-Metall-Strukturbauteile.

…mehr
News: Professor Michaeli ausgezeichnet

NewsProfessor Michaeli ausgezeichnet

Die AiF - Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. verlieh Prof. Dr.-Ing. Walter Michaeli die Otto von Guericke-Medaille.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen