Werkstoffrecycling

Granulate sicher sortieren

Erstmals zur Fakuma gezeigt wurde ein System dass mit neuer Technologie zur Inspektion und Sortierung von Kunststoffgranulat, um Kontaminationen sicher zu vermeiden.

High-end Durchmessermessung von Rohren und Schläuchen zur Inline-Vermessung mehrere geometrischer Parameter. (Bild: Sikora)

Das System mit Namen Purity Scanner kombiniert laut Hersteller Röntgentechnologie mit einem optischen Messsystem Es erkenne organische und metallische Verunreinigungen ab 50 Mikrometer in transparenten und nichttransparenten Pellets, wie sie beispielsweise in der Medizintechnik, in der Automobil- und Luftfahrtindustrie oder in Hochspannungs- und Unterseekabeln genutzt werden. Verunreinigte Pellets werden automatisch aussortiert, so dass ausschließlich reines Material in den Extrusionsprozess gelangt.

Im Rohr- und Schlauchbereich reicht das Produktspektrum von Geräten zur klassischen und High-End-Durchmessermessung mit der Laser Series 2000 und 6000 bis zu den Röntgenmesssystemen der X-Ray Series 6000. Diese Systeme bieten Herstellern, durch die präzise Messung des Innen- und Außendurchmessers, der Wanddicke von bis zu drei Schichten, der Exzentrizität sowie der Ovalität von Produkten, die höchstmögliche Qualität sowie Kosteneinsparung und Profitabilität während der Extrusion.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite