Tropfpunktsysteme

Tropfpunkt automatisch bestimmen

Mit einer neuen Generation von Tropfpunktsystemen sollen sich Tropf- und Erweichungspunkte verschiedener Produktgruppen automatisch ermitteln lassen.

Die Videoaufzeichnung des Experiments in Verbindung mit der digitalen Bildanalyse sorgt laut Geräteanbieter für zuverlässige Ergebnisse. In der Bedienung wurden Standards der American Society of Testing and Materials (ASTM International), der Europäischen Pharmakopöe und anderer Richtlinien berücksichtigt. Die Messwerte sind daher einfach zu vergleichen.

Der farbige Touchscreen führt den Nutzer komfortabel durch die Bedienung des Geräts. Eine entsprechende Navigation, Echtzeitinformationen zu laufenden Messungen auf dem Display sowie die individuell konfigurierbare Oberfläche mit Softkeys sollen die Bedienung einfach und sicher machen.

Zwei Gerätevarianten werden angeboten, um unterschiedliche Einsatzfelder abzudecken: Im System DP70 ist die parallele Analyse von zwei Proben möglich, aus denen Mittelwerte und Differenzwerte der Einzelergebnisse geliefert werden. In einem Schritt lassen sich Konformitäts-Checks und der automatische Ausdruck der Ergebnisse integrieren.

Im DP90 sind Tropfpunktuntersuchungen auch unterhalb der Raumtemperatur möglich. Das Gerät besteht aus Kontrolleinheit und separater Messzelle, die in einem Kühlschrank oder Tiefkühlgerät untergebracht werden kann.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite