Effizientere Mühlen

Komfort schafft Effizienz

Mit Verbesserungen im Detail, speziell beim Handling, soll der Betrieb verschiedener Mühlen noch effizienter werden.

In nur drei Minuten soll sich die Beistellmühlen der 150er-Serie komplett reinigen lassen. (Bild: Hellweg)

Zur Fakuma hat Hellweg verschiedene manuelle Tätigkeiten beim Mühlenbetrieb nochmals kritisch hinterleuchtet und mit Verbesserungen in Konstruktionsdetails die Arbeit zu beschleunigen. Zum einen ist die Maschinenbedienung der Beistellmühlen vereinfacht worden, um Rüst- und Reinigungszeiten weiter zu senken. So ist es jetzt möglich, die überarbeitete Serie 150 in weniger als 3 Minuten vollständig zu reinigen, auch bei Farbwechseln Schwarz zu Weiß. Das Öffnen der kompletten Maschine inklusive Siebentnahme sei in etwa 20 Sekunden durchzuführen. Das Gleiche gelte für den Schließvorgang inklusive Siebeinbau. Auf der Fakuma soll das live zu sehen sein.

Desweiteren stellt Hellweg Maschinenbau die neue Generation von Einzugsvorrichtungen der Serie RS vor, deren Bedienung dank pneumatischer Andrucksysteme ebenfalls vereinfacht wurde.

Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist die Ausstellung eines neuen Schneidrotors der Serie 450 angekündigt, der mit 1200 Millimeter Länge, aus einem Materialblock hergestellt wurde.

Fakuma, Halle A1, Stand 1005

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fakuma eröffnet

Zentrum der K-Branche am Bodensee

Bereits kurz vor Mittag, als Bettina Schall die Fakuma offiziell eröffnet, drängen sich die Besucher in einigen Hallen. Wie schon in den Vorjahren meldet der Veranstalter ein komplett ausverkauftes Messegelände mit 85 000 Quadratmetern...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite