Starlinger-Anlagen

Katja Preydel,

Erste Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage in Ghana

Die Mohinani-Gruppe, ein Familienkonzern in dritter Generation, kauft zwei Starlinger recoSTAR PET 165 HC iV+ PET-Bottle-to-Bottle-Recyclinganlagen für ihre neuen Standorte in Ghana und Nigeria.

Die recoSTAR PET iV+ Recyclinganlagen von Starlinger produzieren lebensmitteltaugliches rPET, das bis zu 100 % in der PET-Preformproduktion eingesetzt werden kann. © Starlinger

Die beiden neuen Anlagen werden 2023 bei den beiden Konzernunternehmen Polytank Ghana in Accra und Sonnex Packaging Nigeria in Lagos installiert. Während Starlinger die Extrusions- und Granulieranlagen liefert, stammen die Sortieranlagen von Tomra.

In Ghana werde diese Anlage die erste im Land sein, die lebensmitteltaugliches rPET für die Herstellung neuer Flaschen produziere. Die Post-Consumer-PET-Flaschen für das Recycling werde Polytank Ghana über Partner und das firmeneigene Sammelnetzwerk beziehen. Das für die Flaschenherstellung geeignete rPET soll sowohl in der eigenen Preformproduktion verwendet werden, als auch für andere Verpackungshersteller am Markt erhältlich sein.

„Abfallmanagement ist in ganz Afrika ein großes Thema. Da Mohinani im Kunststoffsektor tätig ist, ist der Eintritt in die Kunststoffrecyclingindustrie für uns ein logischer Schritt“, so ein Sprecher der Mohinani-Firmengruppe. „Wir möchten den Kreislauf für Kunststoffverpackungen schließen, und das lässt sich mit Bottle-to-Bottle-Recycling perfekt machen. Speziell in Ghana, wo bislang noch keine geschlossenen Recyclingkreisläufe existieren, sind wir stolz, die ersten zu sein. Wir haben uns für Anlagen von Starlinger entschieden, weil sie weitreichende Erfahrungen im PET-Recycling haben und ausgezeichneten technischen Service bieten.“

Anzeige

Der westafrikanische Markt spielt auch für Starlinger eine wichtige Rolle. Das Unternehmen hat Büros in Nigeria und Südafrika und liefert seit Jahrzehnten seine Anlagen zur Herstellung gewebter Kunststoffverpackungen in beinahe alle Länder südlich der Sahara. Viele der in den letzten Jahren gegründeten Kunststoffrecyclingunternehmen in Afrika arbeiten mit Starlinger-Recyclinganlagen.

Die Mohinani-Gruppe ist ein familiengeführter Konzern mit weltweit über 5000 Beschäftigten, der in vielen Sektoren und Wirtschaftsbereichen tätig ist. Dazu gehören die Herstellung von Kunststoff- und Verpackungsprodukten sowie der Handel mit Chemikalien, Polymeren oder langlebigen Gebrauchsgütern. Zu den Kunden in Ghana zählen unter anderem Franchisenehmer von KFC. Die Konzerngruppe gründete mit Poly Products den ersten und gleichzeitig ältesten Verpackungshersteller in Ghana und hat ihre Aktivitäten in der Verpackungsbranche sowohl in Ghana als auch der gesamten westafrikanischen Region ausgebaut und auf neue Branchen ausgeweitet.

Polytank Ghana, ebenfalls Mitglied der Mohinani-Gruppe, wurde 1966 gegründet. Das Unternehmen stellt Produkte aus Kunststoff und Papier für die Aufbewahrung und Lagerung von Gütern her, wie zum Beispiel Plastikflaschen und -behälter, Folien, Laminate sowie Kraftkarton. Die Produktionsstätte ist FSSC 22000 zertifiziert. Polytank Ghana ist Hauptlieferant von Verpackungsprodukten für den Großteil der lokalen und multinationalen produzierenden Betriebe in Ghana.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite