Schulung, Akademie

Kältesysteme optimieren

Das Produzieren von Kälte ist sehr teuer, lässt sich aber durch Modernisierung und Optimierung der Anlagentechnologie häufig deutlich kostengünstiger gestalten.

Mit dem neu geschaffenen Bereich Energienahe Dienstleistungen baut Axima seine Services rund um Kältesysteme aus. Besonderes Augenmerk legt das Lindauer Unternehmen nach eigenen Angaben auf die Energieeffizienz und Optimierung bestehender Kältesysteme bei Berücksichtigung von Umweltaspekten und gesetzlichen Auflagen. Durch die Modernisierung und flexible Erweiterung bestehender Kälteanlagen sollen Unternehmen Energie, Zeit und Kosten sparen können.

Neben den klassischen Instandhaltungsservices übernimmt das Unternehmen Dienstleistungen, um die Einsatzdauer von Kältesystemen zu verlängern. Oft genügt eine geringe Systemanpassung oder Umrüstung, um den Lebenszyklus einer Kälteanlage zu verlängern. So erhöht beispielsweise die Installation von Frequenzumrichter in Kühltürmen die Wirtschaftlichkeit herkömmlicher Antriebssysteme. Auch die Umrüstung von Kälteanlagen auf CO2-freundliche Kältemittel und den Wechsel von Verdichtern mit hohem Energiebedarf auf magnetgelagerte Niedrigenergie-Turboverdichter ist möglich. Zudem ist das chemische Reinigen von Wärmeüberträgern möglich, um Wiederherstellung des ursprünglichen Wirkungsgrades. Darüber hinaus steht ein umfassendes Schulungsangebot zur Verfügung, um Betreiber von Kälteanlagen und Wärmepumpen aller Art, technisches Bedienungspersonal, Mitarbeiter der öffentlichen Hand, technische Assistenten und Auszubildende weiter zu bilden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite