Recycling

Präzise einziehen, geräuscharm mahlen

Erstmals zur Fakuma präsentiert werden soll eine Mühle mit einem Drehmoment-geregelten Einzugsystem. Zudem werden laut Getecha Mühlen für verschiedene Anwendungen in der Kunststoffindustrie gezeigt.

Leiser und effizienter soll diese Trichtermühle sein, die auch mit neuem, schallgedämmtem Mahlgehäuse verfügbar ist.

Maßgeschneiderte Schneidmühlen für die Blasform-Produktion, staubdichte Schiebermühlen für Reinräume und schallgedämmte Zentralmühlen für die Extrusionstechnik gehören zum Ausstellungsprogramm. Außerdem werde ein Einblick in die Entnahmetechnik-Portfolio und ein neues Einzugssystem für die Randstreifen-Aufbereitung in der Folien- und Plattenextrusion präsentiert.

Das Drehmoment-geregelte Einzugsystem arbeitet mit zwei Walzen und ist abgestimmt auf jene Rotoschneider-Randstreifenmühlen, die in der Folien- und Plattenextrusion mit wechselnder Geschwindigkeit Randstreifen verschiedener Dicken über zwei unabhängige Einzüge verarbeiten können. Sie arbeiten bis dato mit einer Bügelsteuerung mit Tänzerarm, die das Tempo des Randstreifenenzugs mit der Liniengeschwindigkeit der Folienproduktion synchronisiert und eine übermäßige Zugbelastung der Randstreifen vermeidet. Da aber die Randstreifenmühlen oft direkt in der Produktion stehen – hier zählt die optimale Stellflächennutzung – wurde ein platzsparendes Einzugsystem ohne Bügelsteuerung entwickelt.

Ebenfalls auf Kompaktheit ausgelegt ist die neue Generation der Mühlenbaureihe RS 45000 mit Durchsätzen zwischen 700 und 1200 Kilogramm pro Stunde. Die nach oben versetzte und ins Gehäuse integrierte Antriebseinheit verringert den zur Aufstellung benötigten Raum. Zudem bieten sie laut Anbieter hohe Stabilität und verbesserte Energieeffizienz. Zur Messe präsentiert werden soll eine Variante mit schallgedämmtem Mahlgehäuse. Sie arbeitet mit einem 3-Messer-Rotor und zwei Statormessern sowie einem elektrohydraulischen Mechanismus, der das Öffnen von Trichter und Siebschwinge übernimmt. Das bringe hohe Schalldämmung und Wartungsfreundlichkeit.

Anzeige

Für Anwender, die eine Beistellmühle für Durchsätze bis 25 Kilogramm pro Stunde benötigen, kann sich die hinsichtlich Bedienung und Wartung modernisierte Ausführung seiner schmal gebauten RS 1615 eignen. Auf dem Messestand werde diese Mühle in Aktion mit dem Angusspicker zu sehen sein, um den Materialkreislauf anhand einer Komplettlösung aus einer Hand zu demonstrieren: Der Picker beschickt die Mühle mit Angüssen, die zerkleinert werden, dann als Mahlgut per Vakuumförderer aus dem Materialbehälter abgesaugt und schließlich dem Verarbeitungsprozess wieder zugeführt werden.

Die staubdichte Sauber- bzw. Reinraum-Schiebermühle GRS 180 für Durchsätze bis 35 Kilogramm pro Stunde ist mit automatischem Schleusentrichter, integriertem Absaugbehälter und spezieller Dichtungstechnik ausgerüstet, die den Austritt von Staubpartikeln und Mahlgut verhindern sollen. Sie sei damit geeignet, die wachsenden Sauberraum-Ansprüche (Partikel kleiner 1,0 Mikrometer) zu erfüllen.

Weitere Exponate mit speziell auf Blasformanwendungen und den Spritzguss zugeschnittenen Mühlen mit speziellen Schneidgeometrien, Materialführungen und Durchsatzmengen ergänzen die Exponate.

Fakuma 2015, Halle A3, Stand 3210

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Recyclingtechnik angepasst

Zerkleinerung nach Maß

Kunden- und anwendungsspezifisch angepasste Mühlen ermöglichen effizientere Zerkleinerungslösungen für unterschiedliche Zur Fakuma sollen Beispiele unter anderem aus den Bereichen Spritzguss und Blasformen präsentiert werden.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite