Kunststoff-Recycling

Große Profile schnell vorzerkleinern

Speziell für die effektive und energiesparende Vorzerkleinerung von Kunststoffrohren und Profilen mit Durchmessern bis 1250 Millimeter und beliebigen Wanddicken bis zu Vollmaterial.

Herbold Shredder HZR 1300

Kernprodukt einer neuen Baureihe von Systemen zur Vorzerkleinerung ist der Neue Herbold Shredder HZR 1300. Er ist laut Hersteller für die effektive und energiesparende Vorzerkleinerung großer Profile und andere schwierige Vorprodukte konzipiert. Ob PE-, PP-oder PVC-Rohre oder auch größere Anfahrklumpen - die Maschine zerkleinere alles zuverlässig. In Abhängigkeit von Größe und Beschaffenheit des Eingabematerials wird die Zahl der Wellen bestimmt. Gängige Ausführungen sind Zwei-, Drei- und Vierwellenshredder. In Kombination mit einer Schneidmühle benötigt die Anlage im Vergleich zur einstufigen Zerkleinerung mit einer Großschneidmühle bei gleicher Leistung erheblich Energie mit entsprechenden Einsparungen. Daneben bieten verschleißfeste Schneidwerkzeuge lange Nutzzeiten des Mehrwellenshredders. Hierdurch sei die Rentabilität des HZR entscheidend gesteigert worden.

Beladen wird der Shredder benutzerfreundlich über eine seitliche Ladeklappe. Mit bis zu 7000 Millimeter Arbeitsbreite und der hydraulisch absenkbaren Seitenklappe sei das Beladen gefährdungsarm und komfortabel. Außerdem sei eine verbesserte Prozessstabilität zu verzeichnen. Zwei synchron gesteuerte Elektromotoren treiben einen leistungsstarken Vorschubwagen an. Ausgestattet mit einer lastabhängigen Steuerung werden laut Hersteller Durchsatzleistungen bis 3000 kg/h erzielt. Neben der energieeffizienten und verschleißfesten Ausführung zähle der effiziente Verfahrensablauf zu den interessanten Eigenschaften des HZR. Das zu zerkleinernde Material wird einem dem Shredder vorgelagerten geschlossenen Beschickungstrog zugeführt, was alle Sicherheitsaspekte erfüllen und sämtliche Nutzungsrisiken ausschließen soll. Das daraufhin startende automatische Programm schließt die Seitenklappe hydraulisch und führt den Shredderwellen den Kanalinhalt per lastabhängig gesteuertem Beschickungssystem zu. Ein kundenspezifisch ausgerichtetes, verschleißfestes Sieb entscheidet zusammen mit den Schneidkronen (in V-förmigen Sitz angeordnet) über die Korngröße des geshredderten Materials sowie die Produktqualität. Ausgetragen wird das Shreddergut mit Austragsschnecken, Kratzkettenförderer oder pneumatischer Absaugung. Nach Ende des Arbeitsvorgangs fährt zunächst der Vorschubwagen in seine Ausgangsposition zurück, bevor sich die seitliche Ladeklappe hydraulisch öffnet und der nächste Beschickungsvorgang gestartet werden kann.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zerkleinerung

Recycling – Aufbereitung nach gusto

So unterschiedlich wie die Arten und Mengen der zu recycelnden Kunststoffe sind, so unterschiedlich sind die eingesetzten Anlagen. Während der Fakuma will Herbold zeigen, wie maßgeschneiderte Problemlösungen zum Recycling von Kunststoffabfällen...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite