Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffaufbereitung> Zerkleinerung, Recycling>

Kautschukabfall zu Feinstpulver recyclen

Zentrale ZerkleinerungFlexible Mühle mit Optionen

Die schallgedämmte Zentralmühle für Durchsätze bis 900 Kilogramm pro Stunde gehört zu den diesjährigen Fakuma-Exponaten. (Bild: Getecha)

Dank mehrerer Aufgabeoptionen soll eine zur Fakuma gezeigte Mühle ein breites Spektrum an Zerkleinerungsaufgaben übernehmen und, je nach Randbedingungen, mehrere Mühlen ersetzen können.

…mehr

Gummi recyclenKautschukabfall zu Feinstpulver recyclen

Doppelwalzenmühle

Eine zur K erstmals vorgestellte Doppelwalzenmühle soll vulkanisierte Gummiabfälle energieeffizient zu feinsten Pulvern recyclen. Die lassen sich in der Kautschukverarbeitung wieder einsetzen.

sep
sep
sep
sep

Ein wichtiges Merkmal der von Pallmann entwickelten und unter dem Namen Karakal vermarkteten Mühle sei deren Fähigkeit, den Kautschuk während des Zermahlens zu Pulver zu entvulkanisieren, sodass es anstelle von Neumaterial verwendet werden kann. Karakal ist ein Doppelwalzenmahlwerk, das speziell für das Recycling von Abfällen aus der Produktion technischer Bauteile sowie Abfällen aus der Runderneuerung von Lkw-Reifen konzipiert wurde. Die Maschine verarbeitet vorzerkleinertes Materialien mit maximal 4 Millimeter Partikelgröße. Verschiedene Module der Maschine sind zum Patent angemeldet.

In diesem Verfahren entstehen laut Pallmann kosteneffizient Pulver mit Partikelgrößen unter 500 Mikrometer und einem D50 (mittlerer Durchmesser) von etwa 250 Mikrometer, die zudem eine optimierte Struktur aufweisen. In der Vergangenheit wurde die Kryotechnik für das Gewinnen von Pulvern aus Kautschukabfall eingesetzt. Dabei entstehen überwiegend kubische Körner, die für die Verarbeitung zu neuen Verbundstoffen nicht ideal sei. In jüngerer Zeit wurden herkömmliche Walzenmahlwerke eingesetzt, die Partikelgrößen von etwa 800 bis 1000 Mikrometer erzeugen, die für die Wiederaufbereitung zu groß sind. Dieses Verfahren sei außerdem sehr energieaufwendig.

Anzeige

Die Maschine arbeitet mit zwei 1000 Millimeter langen Hauptwalzen von jeweils 400 Millimeter Durchmesser. Auf den ersten Blick wirkt die Anlage wie ein konventionelles Doppelwalzenmahlwerk, bei genauerem Hinsehen erkennt man jedoch Mikro-Zacken an den Oberflächen der Walzen. Diese sind in Segmente unterteilt und können vom Benutzer neu geschärft werden. Rotationsgeschwindigkeit und -richtung werden über Antriebe mit variablen Frequenzen gesteuert. Die Temperatur des Prozesses ist ebenfalls steuerbar. Bei den hohen, in diesem Prozess erreichbaren Temperaturen entstehe auch ein gewisser Grad der Entvulkanisierung. Die erzielten Pulver können somit direkt anstelle von frischem Kautschuk in die Originalmischanlage zurückgeführt werden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Martina Schmidt

Recycling und AufbereitungVecoplan: Bereich Recycling unter neuer Leitung

Mit Martina Schmidt hat Vecoplan mit Sitz in Bad Marienberg im Westerwald eine neue Leiterin des Geschäftsbereichs Recycling I Waste. Sie ist die Nachfolgerin von Stefan Kaiser, der das Unternehmen verlassen hat.

…mehr
Tiefergelegt und mobil: Diese Mühle hat eine Gesamthöhe von 1050 Millimeter und lässt sich unter Separiertrommeln, Ausfallschächten oder Spritzgießmaschinen aufstellen. (Bilder: Getecha)

Kunststoffe schneller zerkleinernSchneidmühlen zwischen kompaktem Aufbau und Leistung

Eine platzsparende Sauberraum-Mühle und eine robust ausgelegte Kompaktmühle sollen die Aufbereitung von Kunststoffen effizienter machen.

…mehr
Tracer Based Sorting Maschine

Besseres aus dem Gelben SackSortiertechnologie für das Recycling ausgezeichnet

Für die neue Sortiertechnologie „Tracer Based Sorting“ hat Polysecure den Startgreen Award erhalten. Das neue Verfahren ermöglicht einen wichtigen Schritt in Richtung einer echten Kreislaufwirtschaft, besonders für Kunststoffe, begründete die Jury die Preisvergabe.

…mehr
Recycling-Zentrale in Weissenbach

Dynamic DaysStarlinger eröffnet neue Recycling-Zentrale

Im Zuge der diesjährigen Ausgabe der „dynamic days“, die Ende Oktober in Weissenbach, Niederösterreich stattfand, eröffnete das österreichische Unternehmen Starlinger die neue Zentrale der Sparte recycling technology.

…mehr
Zerkleinerer ZTLL mit zwei Gegenmessern

Recycling vereinfachenWiederverwendbares Granulat in einem Schritt

Für die Aufbereitung von Kunststoffen, die in die Produktion zurückgeführt werden sollen, wurde eine Sonderausführung eines bereits bewährten Zerkleinerers entwickelt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen