Kreislaufwirtschaft beschleunigt

Borealis übernimmt Kunststoff-Recycler Ecoplast

Weiterhin an der Spitze des nach eigenen Angaben größten Polyethylen-Recycler in Österreich – Ecoplast – soll auch unter den neuen Besitzverhältnissen Geschäftsführer Lukas Intemann stehen. Und er soll weiteres Wachstum generieren: Am Standort Wildon in der Steiermark sollen zehn Millionen Euro in Wasch- und Extrusionsanlagen sowie eine automatische Sortieranlage gesteckt werden, um die Produktionskapazitäten um 60 Prozent zu erhöhen. Damit will das Unternehmen die sich aus den neuen EU-Regelungen zur Erhöhung der Verwertungsquoten ergebenden Potentiale nutzen.

Auf Expansionskurs: Österreichs größter PE-Recycler Ecoplast wurde an Borealis verkauft. © Ecoplast

Seit 25 Jahren verarbeitet Ecoplast in Wildon PE-Abfälle. Für die letzten Jahre werden Mengen von rund 35.000 Tonnen genannt. Ab 2019 soll die Kapazität 60.000 Tonnen erreichen. Geleitet wird Ecoplast seit Jahrzehnten aus Lustenau in Vorarlberg. Der Generationenwechsel wurde 2014 vollzogen, als Lukas Intemann die Geschäftsführung übernahm.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Recyclingtechnik angepasst

Zerkleinerung nach Maß

Kunden- und anwendungsspezifisch angepasste Mühlen ermöglichen effizientere Zerkleinerungslösungen für unterschiedliche Zur Fakuma sollen Beispiele unter anderem aus den Bereichen Spritzguss und Blasformen präsentiert werden.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite