Recyclingtechnik

Meinolf Droege,

Lindner erweitert die Kapazitäten

Das 1948 in Österreich gegründete Unternehmen Lindner, Hersteller von Anlagen zur Abfallaufbereitung und Zerkleinerungstechnologie feierte am 18. September 2020 den Spatenstich für sein neues Werksgelände. Investiert wird in einen über 45 000 Quadratmeter umfassenden neuen Standort. Neben einer modernen Produktionsanlage soll die neue Zentrale zum internationalen Kompetenzzentrum für Müllverwertung und Recycling werden – ganz im Sinne der Circular Economy.

So soll die neue Unternehmenszentrale im Endausbau aussehen. © Lindner

Als in den 40ern des vergangenen Jahrhunderts die Maschinenfabrik Lindner startete, befasste sie sich mit Sägewerksmaschinen. In den späten 80ern verlegte sich das Unternehmen als eines der ersten mit der Zerkleinerung und Aufbereitung von Abfällen und wurde so zu Lindner Recyclingtech. Heute gehören Recycling und der schonende Umgang mit Ressourcen zu den brennendsten Themen unserer Zeit. Der Spittaler Familienbetrieb zählt sich heute zu den Weltmarktführern, wenn es darum geht, Abfälle in Wertstoffe zu verwandeln.

Auf dem neuen Areal soll neben der robotergestützten Fertigung und einem modernen Logistikzentrum eine Akademie mit dem Fokus Recycling-Technologie entstehen. Dazu konstatiert Michael Lackner, Managing Director bei Lindner: „Wir waren einer der Pioniere der Branche. Dadurch war es uns möglich ein enormes Anwendungswissen zu generieren. Heute verstehen wir uns nicht nur als Maschinenbauer und Technologiepartner, sondern auch als Wissenslieferant für unsere Kunden. Deshalb ist es uns besonders wichtig dieses Know-how ständig auszubauen, daraus neue Lösungen zu entwickeln und gewonnene Erkenntnisse systematisch aufzubereiten und weiterzugeben. Wir freuen uns schon darauf, Sie bald in der neuen Heimat des Recyclings begrüßen zu dürfen.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizientes Absaugen

Späne werden zu Brikett

Bei der Bearbeitung von Kunststoffteilen anfallende Späne und Stäube sind einerseits voluminös, andererseits häufig mit einer Explosionsgefahr bei falscher Handhabung behaftet. Eine typische Behandlung ist das Absaugen der Materialien aus den...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Universalzerkleinerer

Mehr Leistung für das Shreddern

Mehr Durchsatz bei gleicher Stellfläche soll eine neue Variante von Universalzerkleinerern bieten. Mit der Shredder-Baureihe Micromat HP erweitert Lindner Recyclingtech sein Angebot für die Aufbereitung von Kunststoff- und anderen Abfällen um...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

PrintCYC

Bedruckte Folien recyclen und weiterverarbeiten

Postindustrieller Abfall aus bedruckten Kunststoff-Folien soll zu hochwertigem, mit Neuware vergleichbarem Rezyklat aufbereitet werden. Ein Konsortium von Unternehmen forscht an Optimieren des Kreislaufs, unter anderem mit Einsatz eines PU-basierten...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite