Hochleistungs-Schmelzefilter

Annina Schopen,

Nachhaltige Flake-Verarbeitung im Direkt-Spritzguss

Aus Kunststoffabfällen durch Vermahlen gewonnene Flakes lassen sich direkt im Spritzguss verarbeiten, wenn mitgeführte Fremdstoffe aus der Schmelze entfernt werden. Die Technologie hat Engel entwickelt und dazu einen Hochleistungs-Schmelzefilter von Ettlinger gewählt.

Um Flakes auf Spritzgießmaschinen direkt verarbeiten zu können, nutzt Engel die konstant hohe Reinigungswirkung des Hochleistungs-Schmelzefilters ERF350 von Ettlinger. © Ettlinger

Dieser sichert kontinuierlich die erforderliche Reinheit und ermöglicht damit eine gleichbleibende Produktqualität bei hoher Produktionseffizienz. Die Einsparung eines separaten Granulierschritts schont das Material und senkt den Energiebedarf sowie die CO2-Belastung, was zu noch mehr Nachhaltigkeit beim Recycling von Kunststoffen beiträgt.

Herz der zweistufigen Technologie, die Engel erstmals live auf der K 2022 vorstellt, ist eine modular aufgebaute und für den Zwei-Stufen-Prozess ausgelegte Spritzgießmaschine des Typs duo. Der Schmelzefilter des Typs ERF350 von Ettlinger ist, ebenso wie die zusätzliche Entgasungseinheit, zwischen der Plastifizier- und der separaten Einspritzeinheit positioniert. Engel entschied sich für die Integration dieses Filters aufgrund der Möglichkeit, feste und elastomere Verunreinigungen bei Verschmutzungsgraden bis zu 16 % kontinuierlich und zuverlässig aus der Kunststoffschmelze abzutrennen. Er arbeitet dazu selbstreinigend mit einer rotierenden, perforierten Trommel, die von außen nach innen von der Schmelze durchströmt wird. Währenddessen trägt ein Abstreifer die auf deren Oberfläche verbleibenden Verschmutzungen ab und führt sie dem Austragsystem zu. Dem Anwender ermöglicht dies einen vollautomatischen, langzeitig unterbrechungsfreien Betrieb bei guter Durchmischung und Homogenisierung der Schmelze.

Anzeige

Besucher der K erleben den Einsatz des ERF350 live am Messestand von Engel im Circular Economy Forum im Freigelände zwischen den Hallen 11 und 16. Aus einer Mischung von Post-Industrial-Polyolefinen entstehen dort rollbare Logistikladungsträger, so genannte Dolly-Paletten – großvolumige Formteile, wie sie vielfach aus Recyclingmaterialien hergestellt werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messebilanz

Wittmann: Die K 2022 war ein voller Erfolg

Wittmann hat auf der diesjährigen K Neuheiten im Bereich der Spritzgießmaschinen und Prozesstechnologien sowie der Roboter und Peripheriegeräte vorgestellt. Der Schwerpunkt lag auf Exponaten, die den Beitrag zu Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite