Zerkleinerung, Recycling

Vierwellen für eine Zerkleinerungsstufe

Vierwellen für eine Zerkleinerungsstufe

Wartungsarmut und erhöhte Prozesssicherheit waren die Ziele bei Überarbeitung der RS-Baureihe von Vierwellen-Zerkleinerern.

So zählen wartungsfreie Schleifringabdichtungen, standardmäßig eingebaute Verschleißplatten, ein integriertes Zentralschmiersystem, elektronische Ölstandsüberwachung und ein eingebautes Lochsieb-Schnellwechselsystem zu den Neuerungen.

Um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, wurde das Bedienpanel direkt an der Maschine angebracht. Durch eine spezielle Trichterkonstruktion ist die Beschickung der Maschine nun von vier Seiten möglich. Die kompakte und somit platzsparende Stahlrahmenkonstruktion mit integriertem Anschlussflansch sorgt für eine einfache Integration in Komplettanlagen. Eingesetzt werden die Vierwellen-Zerkleinerer außer in der Kunststoffindustrie in vielen Branchen mit problematischen Altstoffen – vom Elektronikschrott bis zu Reifen.

K 2010, Halle 9, Stand E42

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Vuvuzelas – wie gemacht – so zerhackt

Werbung mit dem Hinweis, den Vuvuzelas quasi ans Licht der Welt zu helfen, taugt nur bedingt dazu, sich Freunde zu machen. Der eine oder andere Gehörgang dürfte noch heute in Falten liegen. Immerhin: Die Tröten waren während der WM allgegenwärtig...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kreislaufwirtschaft

PVC-Recycling – mehr Annahmestellen

Das Rewindo-Netzwerk regionaler Annahmestellen für das Recycling ausgedienter Kunststofffenster, -rollläden und -türen wächst. Mit den Unternehmen Budde in Hille, Kremer Landtechnik GmbH in Velen, Kremer in Löbnitz an der Linde, Walter Roeder in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite