Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffaufbereitung> Zerkleinerung, Recycling> PE-Folien - Recycling für den Einsatz in Neuware

Kreislaufwirtschaft beschleunigtBorealis übernimmt Kunststoff-Recycler Ecoplast

PE-Recycler Ecoplast

Weiterhin an der Spitze des nach eigenen Angaben größten Polyethylen-Recycler in Österreich – Ecoplast – soll auch unter den neuen Besitzverhältnissen Geschäftsführer Lukas Intemann stehen.

…mehr

PE-AufbereitungPE-Folien - Recycling für den Einsatz in Neuware

sep
sep
sep
sep
PE-Aufbereitung: PE-Folien - Recycling für den Einsatz in Neuware

Gewinnbringendes und ressourcenschonendes Recycling gebrauchter PE-Folie hat der Verarbeiter Hammerl in Form einer eigenen Aufbereitung zu Granulat realisiert.

Das alteingesessene baden-württembergische Unternehmen ist spezialisiert auf Schalungszubehör, Baufolien, Noppenmatten und Dampfbremsfolie. Im Zuge ständiger produkt- und Fertigungsinnovation hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, in das Recycling zu investieren, um umweltfreundlicher produzieren zu können.

Eines der neuen, unter Einsatz von PE-Regenart hergestellten Produkte ist PE-Baufolie. Dazu werden sortierte und gepresste Ballen aus Folienabfällen angekauft. Diese shreddert zunächst ein Zerkleinerer des Typs Spider 1500 H von Weima auf die gewünschte Größe. Im Einsatz ist die Maschine üblicherweise mehr als 16 Stunden täglich. Um diesen hohen Belastungen Stand zu halten, entschied man sich für einen speziellen Hydraulik-Antrieb mit 90 Kilowatt Leistung.

Über ein Förderband mit Metallabscheider, der jährlich mehr 15 Tonnen Draht herausfiltert, gelangen die vorzerkleinerten Folienreste in eine Zentrifuge, die sie säubert und von Papierstäuben trennt. Jede Art von Fremdstoffen wird laut Unternehmen so abgesaugt, getrennt und sortiert. Das gesäuberte Material gelangt anschließend in eine Recyclinganlage des Typs Typs TVEplus von Erema, wo die Extrusion stattfindet. Durch Verdichten, Schmelzen, Filtrieren und Granulieren entsteht neues Granulat. Dieses eignet sich zum Einsatz in einer Blasfolienanlage, in der das Endprodukt; die verkaufsfähige Folie, hergestellt wird.

Als zertifizierter Verwerter von Kunststoff-Verpackungen produziert Hammerl so mehr als 2200 Tonnen recycelte PE-Folie pro Jahr. Mehr als 96 Prozent des ursprünglichen Input-Materials könne dabei recycelt werden.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: WEIMA Energy: Geschäftsführerwechsel

NewsWEIMA Energy: Geschäftsführerwechsel

Martin Friz ist neuer Geschäftsführer

…mehr
Zerkleinerer Spider: Einwellenzerkleinerer  in zwei neuen Baugrößen

Zerkleinerer SpiderEinwellenzerkleinerer in zwei neuen Baugrößen

In zwei neuen Baugrößen wird nun ein vor rund einem Jahr vorgestellter Universalzerkleinerer angeboten.

Mit einem interessanten neuen Konzept hatte Weima zur K2010 den Spider 1500 in den Markt gebracht.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

PE-Recycler Ecoplast

Kreislaufwirtschaft beschleunigtBorealis übernimmt Kunststoff-Recycler Ecoplast

Weiterhin an der Spitze des nach eigenen Angaben größten Polyethylen-Recycler in Österreich – Ecoplast – soll auch unter den neuen Besitzverhältnissen Geschäftsführer Lukas Intemann stehen.

…mehr
Eremas Discovery Days

Intensive Zusammenarbeit für das RecyclingEremas Discovery Days mit Rekordbeteiligung

Unter das Thema Circular Economy hatte Erema die Discovery Days 2018 gestellt. Mehr als 1000 Teilnehmer kamen nach Ansfelden. Unternehmen der Kunststoffbranche wie Borealis, Engel, Greiner, Haidlmair und Henkel boten Einblicke zum nachhaltigen Umgang mit Kunststoff.

…mehr
PET-Flaschen

Länderübergreifende ZusammenarbeitAlpla und Fromm kooperieren bei PET-Recycling

Die Zusammenarbeit der beiden Verpackungshersteller im deutschen Markt soll die vollständige Wiederverwertung von PET-Kunststoffen ermöglichen. Beide betreiben Recyclingwerke und sichern so die Rohstoffversorgung der eigenen Produktionsbetriebe.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen