Produktivität beim Regranulieren

Shredder arbeitet Hand in Hand mit Recycling-Extruder

Um bis zu 15 Prozent mehr Durchsatzleistung erreicht der Recycling-Extruder Intarema beim Recycler Tivaco durch Vorschalten eines passenden Shredders.

Der Verbund aus Micromat Plus 2000 und INTAREMA® 1714 TVEplus® im Einsatz bei Tivaco: Der dem Recycling-Extruder von Erema vorgeschaltete Shredder von Lindner bereitet die Ausgangsstoffe so auf, dass die Durchsatzleistung der nachfolgende Extrusion um bis zu 15 % gegenüber der Direktverarbeitung steigen kann. (Bild: Lindner)

Der belgische Kunststoffrecycler verarbeitet saubere Produktionsausschüsse zu hochwertigen Granulaten. Basis dafür ist eine Recycling-Extrusionslinie des Typs Intarema 1714 TVEplus von Erema. Vorgeschaltet ist ein Shredder Micromat Plus 2000 von Lindner. Der auf die Leistung des Extruders abgestimmte Shredder zerkleinert Filamente, Bändchen (Raffia), Big Bags und Vliesstoffe aus Polyolefinen (PE, PP) soweit vor, dass der Extruder sie mit hoher Leistung verarbeiten kann. Dieser Vorzerkleinerungsprozess ermöglichte bei Tivaco nach Unternehmensangaben die Steigerung der Durchsatzleistung um bis zu 15 Prozent gegenüber der direkten Verarbeitung der Rohware auf maximal 1700 Kilogramm pro Stunde.

 

Dank seines großvolumigen Trichters kann der Shredder diskontinuierlich per Gabelstapler-Kippmulde mit bis zu 2 Tonnen Material befüllt werden, so dass er quasi die Vorratshaltung für den Extruder übernimmt. Per feinfühlig regelbarer Steuerung und einer Vielzahl von Programmen für unterschiedlichste Materialien lässt er sich so einstellen, dass er stets exakt die Menge Shreddergut an den Extruder liefert, die dieser abhängig von der Art der jeweiligen Ware verarbeitet. Dabei können eventuell freigelegte Metalle nach dem Zerkleinerungsprozess mit Magnet und Metalldetektion erkannt und separiert werden. Somit sorgt der Shredder auch hinsichtlich Reinheit und Abmessungen des Aufgabematerials für günstige Voraussetzungen hinsichtlich der nachfolgende Extrusion. Ferner entfällt eine kraftaufwändige und kostenintensive manuelle Beschickung der Recyclinglinie.

Anzeige

Der hier eingesetzte Micromat Plus 2000 ist hinsichtlich vieler Komponenten wie Antrieben, Rotoren und Messern flexibel konfigurierbar. Daraus ergibt sich eine variable und damit die Produktivität steigernde Adaptierbarkeit an das jeweilige Material. Die für Tivaco erstellte Konfiguration ist für Problemstoffe wie Big Bags, Filamente oder Stretchfolien optimiert. Zur Ausstattung gehört ein 160-Kilowatt, der für hohen Durchsatz und kleine Korngrößen bei sauberem Ausgangsmaterial ausgelegt ist. Weitere Komponenten sind spezielle Siebe sowie ein Point Blade Rotor mit 2 Meter Länge und 563 Millimeter Durchmesser, der für präzisen Schnitt und hohen Durchsatz mit vierseitig verwendbaren Messern der Größe 43 x 43 Millimeter bestückt ist.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite