Recycling auch verschmutzter Kunststoffe

Re-Compounds – Kapazität verdoppelt

Sehr leichte PP-Hohlkammerplatten für den Verpackungsmarkt, die Automobilbranche und andere Anwendungen unter der Marke Con-Pearl sowie weitere Produkte für die Logistik sind Schwerpunkte des Unternehmens Friedola tech. Jetzt wurde eine neue Anlage von Erema zur Erzeugung hochwertigen PP-Regranulats in Betrieb genommen.

Auf einer Erema-Anlage Frisch produziertes Granulat der Produktgruppe Basic. (Bild: Friedola Tech)

Mit der Maschine kann nach Unternehmensangaben auch stark bedruckte Folie zu hochwertigen PP-Compounds verarbeitet werden effizienter, mit verbesserter Produktqualität und doppelter Produktionskapazität wie bisher. Damit seine vor allem größere Mengen der häufig nachgefragten Basic-Produkte verfügbar. Die Anlage verdopple die Recyclingkapazität in diesem Bereich auf etwa 5000 Tonnen pro Jahr. Die erhöhte Energieeffizienz und die Vermeidung zusätzlicher Produktionsschritte komme der Umwelt zugute und zahlen sich auch für die Kunden aus. Eine Verbesserung der Qualität rundet das gesamte Paket ab. Zudem ermögliche die Anlage die direkte Einstellung von Füllstoffen und Fließeigenschaften nach Kundenwunsch. Dies war vorher nur in einem doppelten Produktionsschritt möglich.

Die neue Anlage ersetzt die bisherige Erema-Anlage am Standort. Damit stehen vier Extrusionslinien, zwei Materialaufbereitungsanlagen und eine Spritzgießmaschine für Multikeile in Leinefelde-Worbis zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite