Nachhaltigkeit

Annina Schopen,

Recyclinganlage senkt Produktionskosten

Starlinger hat auf der K 2022 seine neu konzeptionierte PET-Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage Recostar PET art vorgestellt. Damit seien 25 % Energieersparnis im Vergleich zum Vorgängermodell möglich, außerdem 46 % weniger Wartungsaufwand, ein um 21 % kleinerer Maschinen-Footprint sowie gleichzeitige Ausstoßerhöhung um 15 %. In Summe können Bottle-to-Bottle-Recycler mit der neuen Anlage rund 21 % an Produktionskosten einsparen.

Starlinger hat auf der K 2022 seine neu konzeptionierte PET-Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage Recostar PET art vorgestellt. © Starlinger

Vor allem beim Energieverbrauch habe man Verbesserungen vorgenommen, erklärt Paul Niedl, kaufmännischer Leiter von Starlinger recycling technology. Außerdem seien auch einige Prozessschritte – unter anderem Materialvorbereitung und Extrusion – sowie die Maschinenwartung verkürzt und vereinfacht worden und insgesamt habe sich die Ausstoßleistung erhöht.

Während auf dem Starlinger-Messestand in Düsseldorf die neue kombinierte Vortrocknungseinheit mit dem neu designten Extruder ausgestellt war, konnte man bei den im Anschluss an die Messe stattfindenden Dynamic Days von Starlinger im Werk in Schwerin eine Recostar PET 165 art mit einem Ausstoß von über 2 t/h in Betrieb erleben. Interessant für Recycler aus dem Bereich Post-Consumer-Kunststoffabfälle war die ebenfalls ausgestellte Recostar dynamic 215 C-VAC mit Geruchsentfernungstechnologie, die LDPE-Post-Consumer-Folienabfälle aus der Haushaltssammlung live aufbereitete und geruchsneutrales Regranulat herstellte.

Anzeige

„Trotz der Pandemie in den vergangenen beiden Jahren sind für uns sowohl die K 2022 als auch unsere Dynamic Days in Schwerin ausgesprochen gut gelaufen“, resümiert Niedl das Messegeschehen. „Die Investitionsbereitschaft in Recyclinglösungen für Kunststoffe ist ungebrochen hoch, da immer mehr Verarbeiter in der Kunststoffindustrie Regranulat einsetzen. Das reduziert die Müllberge und entlastet das Ökosystem.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite