Circular Economy

Auf die Qualität kommt es an

Neben den Themen der Digitalisierung und Automatisierung setzt die kunststoffverarbeitende Industrie den Fokus auf die Circular Economy. Damit der Wandel von der linearen zur Kreislaufwirtschaft gelingen kann, spielt vor allem die Qualität des recycelten Materials eine zunehmende Rolle.

Zerkleinerung, Recycling

Anzeige

Österreich

Erich Fürst leitet NGR

Mit Geschäftsjahreswechsel hat Erich Fürst als COO die Verantwortung für die operativen Bereiche des Kunststoffrecycling-Maschinenbauers von seinem langjährigen Vorgänger und Firmenmitgründer Gerold Barth übernommen.

mehr...
Anzeige

Video

R-Cycle – Datentransparenz ermöglicht Kreislaufwirtschaft

R-Cycle ist der offene und global einsetzbare Standard zur digitalen Rückverfolgung von Kunststoffverpackungen entlang des Lebenszyklus. Ziel ist, die Recyclingfähigkeit durch eine lückenlose Dokumentation aller recycling-relevanten Verpackungsdaten auf Basis etablierter Technologien (GS1 Standard) zu gewährleisten.

mehr...

PET-Recycling

Trend zu Großanlagen und hoher Rezyklat-Qualität

Das Recycling von PET-Flaschen hat sich in den vergangenen 20 Jahren bewährt und wurde zum Vorbild für geschlossene Kunststoffkreisläufe. PET-Flaschen mit hohem Rezyklat-Anteil, der am Label auch deutlich sichtbar ausgewiesen wird, sind immer häufiger in den Verkaufsregalen zu finden. Das wirkt sich auf die Nachfrage nach innovativen PET-Recycling-Technologien aus.

mehr...

Chemisch recyceln

1 Million Tonnen jährlich Abfälle verarbeiten

In einer Raffinerie in Finnland wurden einer Meldung von Neste entsprechend 400 Tonnen verflüssigte Kunststoffabfälle aus dem chemischen Recycling verarbeitet. Es sei das erste Mal gewesen, dass das Unternehmen verflüssigte Kunststoffabfälle im größeren Maßstab verarbeitet hat.

mehr...

Post-Consumer-Abfälle

Pilotanlage für Kunststoff-Rezyklat gestartet

Mit Inbetriebnahme einer Pilot-Anlage für mechanisches Recycling in Lahnstein, Deutschland, sollen Werkstoffe mit sehr hoher Qualität und vielfältigen Möglichkeiten der Weiterverarbeitung erzeugt werden. Markeneigentümer und Weiterverarbeiter sollen Zugang zu den Produkten erhalten, um Qualität und Markteignung zu prüfen.

mehr...

Energieeffizientes Absaugen

Späne werden zu Brikett

Bei der Bearbeitung von Kunststoffteilen anfallende Späne und Stäube sind einerseits voluminös, andererseits häufig mit einer Explosionsgefahr bei falscher Handhabung behaftet. Eine typische Behandlung ist das Absaugen der Materialien aus den Bearbeitungsmaschinen mit anschließendem Brikettieren. Diese vergleichsweise energiefressenden Arbeiten lassen sich – mit der richtigen Anlagentechnik – häufig effizienter gestalten.

mehr...

Recyclingtechnik

Lindner erweitert die Kapazitäten

Das 1948 in Österreich gegründete Unternehmen Lindner, Hersteller von Anlagen zur Abfallaufbereitung und Zerkleinerungstechnologie feierte am 18. September 2020 den Spatenstich für sein neues Werksgelände. Investiert wird in einen über 45 000 Quadratmeter umfassenden neuen Standort.

mehr...

Recycling

Joghurt im Recyclingbecher

Erste Versuche in der Schweiz haben gezeigt, dass sich Joghurt-Becher komplett aus Recyclingmaterial produzieren lassen. Dazu sind allerdings einige Voraussetzungen zu erfüllen.

mehr...
243 Einträge
Seite [1 von 13]
Weiter zu Seite

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite