Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffaufbereitung> Zerkleinerung, Recycling>

Shredder-Schneidmühlenkombination - Zwei in Eins – eine clevere Sache

Vom Reststoff zum MasterbatchPET-Recycling bis zum hochwertigen Granulat

Stranggranulieranlage für die Produktion von rPET (Bild: IPS)

Polyethylenterephthalat (PET)-Reststoffe zu hochwertigen Granulaten aufbereiten – das ist Aufgabe einer neuen Unterwasser-Stranggranulieranlage beim Unternehmen Märkische Faser in Premnitz.

…mehr

Shredder-SchneidmühlenkombinationZwei in Eins – eine clevere Sache

Zur Euquiplast Anfang Oktober 2017wurde eine neue Schredder-Schneidmühlenkombination gezeigt, die auch Anfahrklumpen und großvolumige Bauteile auf die gewünschte Output-Korngröße bringt. Das Regranulat kann direkt in den Produktionsstrom zurückfließen.

sep
sep
sep
sep
Schredder-Schneidmühlenkombination

Mit der Typbezeichnung VD 1100 hat Vecoplan die Prozesssschritte Vorzerkleinerung und Vermahlung in einer kompakten Maschine vereint. Weil damit unter anderem Förderaggregate wegfallen, könne der Betreiber bis zu 70 Prozent Platz in der Werkshalle sparen. Außerdem ist er deutlich flexibler bei der Aufstellung der Anlage. Dazu kommt: Im Vergleich zur zweistufigen Zerkleinerung mit Förderstrecke sei eine geringere Anschluss- und Betriebsleistung erforderlich. Die Kombination benötige auch deutlich weniger Schnittstellen. Das minimiere Fehler.

Die Anlage ist laut Hersteller gut zugänglich. Das erleichtere Instandhaltungsarbeiten, und das Personal habe die Maschine bei Produktwechsel schneller gereinigt: Sowohl der Siebkorb des Schredders als auch die Siebbahn der Schneidmühle lassen sich einfach von der Vorderseite tauschen. Für die Gesamtanlage ist nur eine Steuerung erforderlich. Das vereinfacht die Handhabung und erhöht die Arbeitssicherheit. Die robuste Bauweise und die patentierte Riemenantriebstechnik ermögliche zudem einen energieeffizienten, leistungsstarken und dauerhaften Betrieb.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Martina Schmidt

Recycling und AufbereitungVecoplan: Bereich Recycling unter neuer Leitung

Mit Martina Schmidt hat Vecoplan mit Sitz in Bad Marienberg im Westerwald eine neue Leiterin des Geschäftsbereichs Recycling I Waste. Sie ist die Nachfolgerin von Stefan Kaiser, der das Unternehmen verlassen hat.

…mehr
Tiefergelegt und mobil: Diese Mühle hat eine Gesamthöhe von 1050 Millimeter und lässt sich unter Separiertrommeln, Ausfallschächten oder Spritzgießmaschinen aufstellen. (Bilder: Getecha)

Kunststoffe schneller zerkleinernSchneidmühlen zwischen kompaktem Aufbau und Leistung

Eine platzsparende Sauberraum-Mühle und eine robust ausgelegte Kompaktmühle sollen die Aufbereitung von Kunststoffen effizienter machen.

…mehr
Tracer Based Sorting Maschine

Besseres aus dem Gelben SackSortiertechnologie für das Recycling ausgezeichnet

Für die neue Sortiertechnologie „Tracer Based Sorting“ hat Polysecure den Startgreen Award erhalten. Das neue Verfahren ermöglicht einen wichtigen Schritt in Richtung einer echten Kreislaufwirtschaft, besonders für Kunststoffe, begründete die Jury die Preisvergabe.

…mehr
Zerkleinerer ZTLL mit zwei Gegenmessern

Recycling vereinfachenWiederverwendbares Granulat in einem Schritt

Für die Aufbereitung von Kunststoffen, die in die Produktion zurückgeführt werden sollen, wurde eine Sonderausführung eines bereits bewährten Zerkleinerers entwickelt.

…mehr
Die schallgedämmte Zentralmühle für Durchsätze bis 900 Kilogramm pro Stunde gehört zu den diesjährigen Fakuma-Exponaten. (Bild: Getecha)

Zentrale ZerkleinerungFlexible Mühle mit Optionen

Dank mehrerer Aufgabeoptionen soll eine zur Fakuma gezeigte Mühle ein breites Spektrum an Zerkleinerungsaufgaben übernehmen und, je nach Randbedingungen, mehrere Mühlen ersetzen können.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen