Werkstoffaufbereitung

Recycling live auf der Fakuma

In Life-Demonstration soll das Kunststoffrecycling mit einer speziellen Anlage für Spritzgießbetriebe demonstriert werden.

Komapakte Aufbereitungsanlage speziell für Spritzgießbetriebe.

Die A:Gran-Baureihe ist spezialisiert auf das Aufbereiten von sperrigen und/oder dickwandigen Bauteilen, typischerweise aus Abfällen aus Spritzgießbetrieben. Die Zerkleinerung der Kunststoffabfälle geschehe dank des massiv ausgeführten Schredders materialschonend. Dabei pressen Pneumatikschieber das zerkleinerte Material an die Schredderwalze. Nach dem Schreddern wird das Material per Feeder direkt in den Extruder befördert.

Alle Anlagenkomponenten sind auf kurzen Wegen verbunden, so werden weitere Kontaminationen des Materials verhindert und die Zerkleinerungswärme optimal genutzt. Die besonders kompakte Ausführung erlaube die Aufstellung der Einheit auch bei ungünstigen Platzverhältnissen.

Alle Maschinenkomponenten wie Förderband, Extruder, und Granulierung werden von einer zentralen Steuerung aus kontrolliert. Einfaches Anfahren und Abstellen, sowie die Möglichkeit der diskontinuierlichen Beladung des Förderbands stelle die zentrale Steuereinheit sicher.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fakuma eröffnet

Zentrum der K-Branche am Bodensee

Bereits kurz vor Mittag, als Bettina Schall die Fakuma offiziell eröffnet, drängen sich die Besucher in einigen Hallen. Wie schon in den Vorjahren meldet der Veranstalter ein komplett ausverkauftes Messegelände mit 85 000 Quadratmetern...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite