Crosscut

Die Zähne zeigen

Ein neues, patentiertes Messersystem soll verbesserte Mahlgutqualitäten bei deutlich reduziertem Energiebedarf und hohen Messerstandzeiten im Einwellenzerkleinerer ermöglichen.

Für ihre Einwellenzerkleinerer setzt Weima über alle Baugrößen das neue, auf den Namen Crosscut getaufte Messersystem ein. Die quadratischen, an den Flanken sägezahnförmig ausgebildeten Rotormesser sollen nicht nur die Qualität des Mahlgutes verbessern, sondern auch den Energiebedarf deutlich reduzieren und hohe Standzeiten erreichen. Die neuen, mehrfach wendbaren Rotormesser eignen sich zur Zerkleinerung von Kunststoffen, Holz, Papier, Kartonagen und Gewerbeabfällen. Durch die eingesetzte Rillentechnik sei das Einzugsverhalten im Vergleich zu Standardmessern deutlich verbessert, wodurch eine schnellere Zerkleinerung und damit höhere Durchsätze möglich werden. Darüber hinaus werde so ein ruhiger und die Rotorlager schonender Lauf des Rotors gewährleistet. Das gleichmäßig zerkleinerte Material zeichne sich aus durch homogene Korngrößenverteilung und sehr geringen Feingutanteil. Die Rotormesser werden in unterschiedlichen Messerqualitäten angeboten, wodurch eine aufgabenspezifische Einstellung von Härte beziehungsweise Zähigkeit auch im Hinblick auf zu erwartende Störstoffanteile und optimale Messerstandzeiten möglich werden. Sie sind mit Kantenlängen von 40, 50, 60 und 80 Millimeter lieferbar und eignen sich auch zum Einsatz in Einwellenzerkleinerern anderer Hersteller.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vega-Zerkleinerer

Recycling-Effizienz steigern

Mit Einsatz energiesparender Zerkleinerer-Technik will Lohner Kunststoffrecycling (LKR) die Kosten beim Aufbereiten technischer Kunststoffe senken.Eingesetzt werden zwei neu installierte Einwellenzerkleinerer des Typs Vega L 1100 von Lindner, die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Recostar-Anlagen

Recycling mit Mehrwert

Effizientes Recycling zeichnet sich vor allem durch hochwertige, weiterverarbeitungsfähige Endprodukte aus.Dementsprechend war auf der K eine Recostar-Anlage, Universal 65 VAC mit bis zu 200 kg/h Ausstoß von PP-Sackgewebe in Betrieb, zu sehen.

mehr...

Zerkleinerung, Recycling

Shredder mit Druck

Die Kombination aus Einwellenzerkleinerer und austauschbarem Andrücksystem eignet sich besonders für schwierige Güter wie Anfahrkuchen, Folien und Hohlkörper. Das angekündigte System ist zweigeteilt: Das Schneidmodul besteht aus einem Rotor,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Baureihe HB

Shredder und Mühle Hand in Hand

In einem Schritt vom Folienballen oder Anfahrbrocken zum fertigen Mahlgut – das verspricht eine neue Schneidmühlenbauart, die Elemente üblicher Shredder und Mühlen in einer Maschine zusammenführt.Die Vorteile eines Einwellenshredders sind...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite