Weima auf der K 2022

Annina Schopen,

Zerkleinerungslösungen und Verdichtungs-Premiere

Weima stellt zwei neue Kunststoffshredder mit Einwellentechnologie aus: die überarbeitete Universalmaschine W5.18 sowie den WLK 1000 mit Finecut-Rotor für die Nachzerkleinerung. Hinzu kommt mit der neuen Puehler-C.200-Presse eine Maschinenpremiere im Bereich Verdichtung.

Kunststoffzerkleinerung mit Weima-Shredder © Weima

Der W5.18, eine Weiterentwicklung der WKS-Baureihe, biete bis zu 280 kW Leistung und zerkleinere mit seinem 1.800 mm langen und 500 mm im Durchmesser fassenden Rotor sowohl Hartkunststoffe als auch reißfeste Fasern und Folien mühelos, so der Hersteller. Die Maschinen der W5-Serie sind mit drei verschiedenen Antriebskonzepten ausstattbar und verfügen über gängigen Konnektivitätsfeatures für die vernetzte Fertigung.

Beim WLK 1000 Shredder hebt Weima den hydraulisch absenkbaren Siebkorb, viele Schneidgeometrien und Ausstattungsoptionen und die einfache Einbindung in Fertigungslinien hervor. Die auf der K ausgestellte Maschine hat einen elektromechanischen Antrieb mit Kraftband samt Getriebe. Das Highlight befinde sich im Schneidraum. Dort ist ein Finecut-Rotor verbaut, wodurch der Shredder ideal für die Nachzerkleinerung (bis zu 10 mm) einsetzbar sei. Der Rotor arbeitet nach dem Scherenschnittprinzip, wodurch die Eigenschaften eines klassischen Shredders mit denen einer Schneidmühle in robuster Form vereint werden.

Viele Recycler kennen das Problem: die teure Entsorgung von Feinfraktionen nach der Waschung von zerkleinerten Post-Consumer Kunststoffen. Ein wichtiger Kostentreiber ist das Abwasser, das noch am Plastik haftet. Mit der neuen Puehler-C.200-Entwässerungspresse präsentiert Weima eine wirtschaftliche Kompaktmaschine, die mit solider, wartungsarmer Technik Abhilfe leistet. Ein hydraulischer Schieberzylinder verdichtet lose, nasse Kunststoffflakes zu handlichen, nahezu trockenen Presslingen. Die ausgepresste Flüssigkeit wird separat über eine Auffangwanne abgeführt.

Anzeige

Halle 9, Stand A39

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messebilanz

Wittmann: Die K 2022 war ein voller Erfolg

Wittmann hat auf der diesjährigen K Neuheiten im Bereich der Spritzgießmaschinen und Prozesstechnologien sowie der Roboter und Peripheriegeräte vorgestellt. Der Schwerpunkt lag auf Exponaten, die den Beitrag zu Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Evoweld Mini von Evosys Laser

Laserschweißen am Tisch

Die Evoweld Mini von Evosys Laser aus Erlangen ist der Neuzugang unter den Komplettsystemen der Evoweld-Serie. Das Tischgerät ist auf die Bearbeitung von Kleinserien wie Prototypen zugschnitten. Damit kann der Einsatz dieses Verfahrens auch für...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite